►   zur Desktop-Version   ►

Zumindest bei den Jungen: Der Sat.1-Notruf zieht an RTLs TV-Knallern vorbei

Insgesamt lagen beide 20.15-Uhr-Produktionen nahezu gleichauf.

Weiter auf Erfolgskurs ist ein neues Real-Life-Format des Privatsenders Sat.1: «112 Notruf Deutschland» holte auch in der zweiten Sendewoche ganz wunderbare Quoten. Das am Mittwoch ab 20.15 Uhr gesendete Projekt kam auf 9,3 Prozent Marktanteil bei den klassisch Umworbenen, insgesamt standen 1,27 Millionen Zuschauer auf der Uhr. Damit lag Sat.1 zumindest bei den jungen Leuten klar vor Mitbewerber RTL.

RTL sendete ab 20.15 Uhr eine das Thema „TV-Knaller“ behandelnde Ausgabe von «Die 25» und erreichte damit nur mäßige 9,1 Prozent. 0,59 Millionen Werberelevante schauten die Sendung des Kölner Kanals, Sat.1 kam derweil auf 0,61 Millionen. Im Gesamtmarkt hatte RTL ganz leicht die Nase vorn, hier kam das von Sonja Zietlow präsentierte Ranking auf 1,32 Millionen Fans, Sat.1 erreichte 1,27 Millionen Seher.

«112 Notruf Deutschland» machte schon in der Vorwoche eine herausragende Figur. Damals war das Format ebenfalls auf 9,3 Prozent Marktanteil gekommen. Die Reichweite lag am 5. August bei 1,20 Millionen Fans ab drei Jahren.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
13.08.2020 08:59 Uhr Kurz-URL: qmde.de/120603
Manuel Weis

super
schade

67 %
33 %

Artikel teilen


Tags

112 Notruf Deutschland Die 25

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter