►   zur Desktop-Version   ►

Formel1 bei RTL weiter sehr stark unterwegs

Das Rennen in Silverstone, das mal kein Mercedes gewann, sicherte sich bei Jung und Alt beeindruckende Werte.

Am Sonntagnachmittag hieß der Sieger der Formel1 mal nicht Lewis Hamilton. Stattdessen ploppten Red Bull-Dosen auf, denn Max Verstappen fuhr als Erster über die Ziellinie. RTL übertrag den Grand Prix zum 70. Geburtstag der Rennserie – ab 15.10 Uhr kam das Rennen auf im Schnitt 4,22 Millionen Zuschauer. Das war – nach den Sendungen der Primetime im Ersten – die höchste Reichweite, die am Sonntag gemessen wurde. 1,01 Millionen Fans waren davon werberelevant, auch hier sicherte sich die Formel1 bei RTL die besten Plätze in den Reichweiten-Charts; nur die «Tagesschau» war mit 1,17 Millionen noch gefragter.

27,6 und 25,6 Prozent Marktanteil – aufgeteilt in Gesamtmarkt und Zielgruppe – wurden im Durchschnitt ermittelt. Auch die Rahmenberichte bescherten dem Privatsender übrigens recht gute Ergebnisse. Die über eine Stunde langen Vorberichte holten zum Beispiel 12,9 Prozent Marktanteil, die Nachberichte kamen auf 15,4 Prozent – beide lagen also oberhalb der RTL-Sendernorm.

Dafür tat sich der Sender schließlich im Hauptabendprogramm eher schwer. Die Filme «Das schönste Mädchen der Welt» und «96 Hours», die um 20.15 und 22.10 Uhr zu sehen waren, landeten bei den klassisch Umworbenen nur bei 8,7 sowie 8,4 Prozent Marktanteil. Laut Medienforschung erreichten sie durchschnittlich 0,90 und 0,79 Millionen Seher.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
10.08.2020 08:50 Uhr Kurz-URL: qmde.de/120489
Manuel Weis

super
schade

64 %
36 %

Artikel teilen


Tags

Das schönste Mädchen der Welt 96 Hours Tagesschau

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter