►   zur Desktop-Version   ►

Schon jetzt Negativrekorde: «Promi Big Brother» schwach wie nie

So wenig Zuschauer wie nie schalteten am Samstag «Promi Big Brother» ein. Die Late-Night-Show bei sixx hat zumindest insgesamt keine Zuseher verloren, aber auch hier ging der Marktanteil runter.

Unsere TV-Kritik zu «Promi Big Brother»

«Promi Big Brother» 2020: Wer sind diese Leute?
Mit 17,7 Prozent Marktanteil ist die neue Staffel «Promi Big Brother» am Freitag gut gestartet, die zweite Ausgabe vom Samstag hat daran nicht anknüpfen können: So fiel die Zielgruppen-Quote auf 11,7 Prozent. Freilich ist das weiterhin ein Wert klar über dem Sat.1-Senderschnitt, nur: 2019 lief es mit der zweiten Sendung noch viel besser (15,9 Prozent), darüber hinaus ist der Rückgang um ganze sechs Prozentpunkte sehr beachtlich. Bis 2016 muss man zurückgehen, um einen schwächeren Wert für eine Tageszusammenfassung vorzufinden.

Zudem sind die absoluten Zuschauerzahlen gesunken, das heiße Wetter dürfte hier noch erschwerend hinzugekommen sein: Auf 0,57 Millionen sackte die Sehbeteiligung bei den 14- bis 49-Jährigen, ein neuer Allzeit-Negativrekord. Zum Start waren noch 1,09 Millionen Jüngere dabei gewesen. Bei 1,30 Millionen lag die Gesamtreichweite, auch das ist ein neuer Tiefstwert. Kleiner Trost für Sat.1: Zusammen mit einer Wiederholung von «Wer weiß denn sowas XXL» war «Promi BB» das aus Marktanteils-Sicht erfolgreichste Primetime-Format von Samstag. Das Erste hatte darüber hinaus kaum mehr junge Zuschauer (0,60 Millionen).

Unterm Strich trotzdem keine guten Neuigkeiten für Sat.1, zumal die Staffel ja erstmals drei statt nur zwei Wochen laufen soll – weitere Verluste wären für «Promi BB» daher äußerst ungünstig. In Form zeigte sich dagegen die Late-Night-Show bei sixx: Erneut haben wie bei der Premiere 0,23 Millionen Nachteulen zugesehen, der Marktanteil bei den Umworbenen fiel jedoch von 5,4 auf 3,7 Prozent.

Zurück zu Sat.1: Hier hat «Ranking the Stars» im Anschluss an «Promi BB» nur 6,3 Prozent Marktanteil geholt. Die x-te Primetime-Ausstrahlung des Science-Fiction-Klamauks «(T)Raumschiff Surprise – Periode 1» lief mit 8,7 Prozent zudem eher mäßig, 0,83 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu. Mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 7,7 Prozent hat sich Sat.1 noch knapp hinter VOX mit 7,8 Prozent anstellen müssen. ProSieben war man leicht überlegen (7,6 Prozent), RTL siegte mit lediglich 8,2 Prozent.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
09.08.2020 08:54 Uhr Kurz-URL: qmde.de/120477
Daniel Sallhoff

super
schade

44 %
56 %

Artikel teilen


Tags

Promi Big Brother Ranking the Stars (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 Promi BB Wer weiß denn sowas XXL

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 15 Kommentare zum Artikel
Wolfsgesicht
09.08.2020 21:00 Uhr 13

Denke nicht dass die Champions League gerade viele Zuschauer hat. 😅 Die Saison ist vorbei, da dürften die meisten schon abgeschlossen haben. Dazu war es super heiß, da schaut eh niemand fern. Sollte zwar wieder anziehen, aber zur Zeit eher nicht.
EPFAN
09.08.2020 21:23 Uhr 14
By the way.. Den Off Sprecher finde ich in der Promiversion komischerweise ganz gut. In der diesjährigen Normalostaffel wurde der Sprecher ja (zu Recht) ausgetauscht :thinking: .
Blue7
10.08.2020 17:25 Uhr 15
Ich glaub ja, dass der Sprecher in der Sat.1 Normalostaffel aufgrund Corona ausgetauscht wurde
Alle 15 Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter