►   zur Desktop-Version   ►

DAZN bestätigt Erwerb der Champions League-Rechte ab Sommer 2021

Laut DAZN-DACH-Chef Thomas de Buhr werde DAZN mit den neuen Rechten „zur neuen Nummer 1 für alle Fußball-Fans in Deutschland.“

Die Würfel sind gefallen: Anfang Dezember gab es erste Informationen, wonach die UEFA Champions League ab Sommer 2021 ihren TV-Partner in Deutschland komplett wechseln wird. Aktuell läuft die Königsklasse bei Sky – Sublizenzen liegen bei DAZN. Jetzt hat der Streamingdienst den Erwerb des riesigen Rechtepakets bestätigt. Demnach wird DAZN fast alle Champions League-Spiele in den Spielzeiten von 21/22 bis 23/24 exklusiv zeigen. Eine Ausnahme gibt es: Das Top-Spiel am Dienstag wird von einem anderen Anbieter gezeigt – hier soll der Zuschlag an Prime Video von Amazon gegangen sein. DAZN wird die meisten Spiele auch als Konferenzschaltung in der «GoalZone» anbieten – wie ein Sprecher des Streamers bestätigte, wird hierbei aber das Dienstags-Topspiel fehlen. Via Twitter bestätigte DAZN zudem, dass man bewegte Bilder vom Dienstags-Topspiel erst in den Vorberichten der Mittwochs-Partien zeigen werde. Thomas de Buhr, Executive Vice President DAZN DACH, zum neuen Deal: „Alle Fans können sich ab der Saison 2021/22 auf ein extrem umfangreiches Paket aus UEFA Champions League und Bundesliga bei DAZN freuen, das uns zur neuen Nummer 1 für alle Fußball-Fans in Deutschland machen wird.“

DAZN hat im Sommer auch ein umfangreiches Bundesliga-Rechtepaket erworben und wird ab Sommer 2021 drei bis vier Bundesliga-Spiele eines Wochenendes, nämlich alle Freitags- und alle Sonntagsspiele übertragen. Gemessen an Anstoßzeiten in Champions League und Bundesliga ist DAZN also am Regelspieltag an acht von zehn Anstoßzeiten am Ball.

Anders scheint die Situation in Österreich auszusehen: Hier hat DAZN zahlreiche Fußballrechte nicht verlängert. Noch unbestätigt ist, dass hier Sky Austria als Sieger aus der Ausschreibung hervorging – und neben der Champions- auch die Europa- und die neue Europa Conference League zeigen wird.

Wie viel die Rechte in Deutschland kosten, wurde öffentlich nicht bekannt. Es gibt Gerüchte, wonach DAZN pro Jahr rund 200 Millionen Euro für die Königsklasse auf den Tisch liegt. Das Dienstags-Topspiel-Recht soll derweil um die 100 Millionen Euro kosten. Insgesamt erlöst die UEFA im neuen Zyklus mehr Geld aus Deutschland; aktuell kommen von Sky jährlich Gerüchten zufolge zirka 200 Millionen Euro.

04.08.2020 11:16 Uhr Kurz-URL: qmde.de/120343
Manuel Weis

super
schade

38 %
62 %

Artikel teilen


Tags

GoalZone

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter