►   zur Desktop-Version   ►

ABC-Gameshows: Neue Folgen, aber trotzdem weniger als drei Millionen Zuschauer

Neues von «Holey Moley» und Co. hat ABC keinen Quotenschub gegeben. Sieger bei Jung und Alt wurde eine Wiederholung von «Young Sheldon».

ABC war eines der wenigen Networks, das am Donnerstag Erstausstrahlungen gezeigt hat – belohnt wurde man dafür aber nicht: Das gesamte Line-up verweilte unter der Marke von drei Millionen Zuschauern. «Holey Moley» hatte um 20 Uhr 2,92 Millionen Zuschauer und lief damit noch am besten, «Don’t» rutschte danach auf 2,31 Millionen Zuseher und «To Tell The Truth» hatte 2,91 Millionen Zuseher vorzuweisen. 0,5, 0,4 und dann wieder 0,5 Prozent standen als Ratings bei den 18- bis 49-Jährigen zu Buche.

Zielgruppen- und Gesamtsieger wurde CBS mit einer älteren Folge von «Young Sheldon»: 0,6 Prozent kamen damit zustande, insgesamt lag die Reichweite bei 4,39 Millionen. Alle nachfolgenden CBS-Sendungen (Reruns von «The Unicorn», «Mom» und «NCIS: Los Angeles») blieben bei 0,4 Prozent hängen.

NBC hatte zunächst mit «Ellen’s Game of Games» solide 0,4 Prozent erzielt, 2,40 Millionen Zuschauer waren insgesamt bei der Wiederholung dabei. Danach stürzten zwei Folgen von «Law & Order: Special Victims Unit» auf 0,3 Prozent ab. Die erste Episode hatte nur 1,78 Millionen Zuschauer, die zweite besserte sich auf 2,34 Millionen. Bei The CW zeigte sich die neue Reality «Killer Camp» erholt, binnen Wochenfrist stieg die Sehbeteiligung um rund 10.000 Zuschauer auf nun 0,52 Millionen. Bei den Umworbenen waren trotzdem wieder nur 0,1 Prozent als Rating möglich.
31.07.2020 20:44 Uhr Kurz-URL: qmde.de/120283
Daniel Sallhoff

super
schade


Artikel teilen


Tags

Holey Moley Don’t To Tell The Truth Young Sheldon Ellen’s Game of Games Law & Order: Special Victims Unit Killer Camp The Unicorn Mom NCIS: Los Angeles

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter