►   zur Desktop-Version   ►

RTL-Nachmittag weiterhin mies

Mit Formaten wie «Kitsch oder Kasse» kommt der Marktführer nicht auf die Beine.

Die Einschaltquoten des RTL-Nachmittags waren am Donnerstag ein weiteres Mal nicht gut. Bereits um 13.55 Uhr konnten zwei Folgen von «Die Superhändler – 4 Räume 1 Deal» nicht überzeugen. 0,62 und 0,52 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren wurden ermittelt, der Marktanteil lag bei 7,8 und 5,7 Prozent. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern fuhr man 0,17 und 0,18 Millionen Zuschauer ein, die Marktanteile beliefen sich bei schlechten 9,2 und 9,4 Prozent Marktanteil.

Ab 16.00 Uhr schickte man «Kitsch oder Kasse» auf Sendung. Das Format holte 0,50 Millionen Zuschauer und 5,3 Prozent Marktanteil. 0,17 Millionen Zuschauer gehörten zur Zielgruppe, mit denen man allerdings nur 8,2 Prozent Marktanteil holte. Schließlich erzielte «Hensslers Countdown» ebenfalls 0,50 Millionen Zuschauer, aber nur 4,8 Prozent Marktanteil. Mit 0,17 Millionen 14- bis 49-Jährigen verbuchte man enttäuschende 6,9 Prozent.

Die Infotainment-Formate von RTL liefen dagegen gut: «Guten Morgen Deutschland» erreichte elf Prozent, das zweistündige «Punkt 12» 13,6 Prozent und «Explosiv» sowie «Exclusiv» 11,3 und 14,2 Prozent. «RTL Aktuell» erzielte 20,8 Prozent.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
31.07.2020 08:57 Uhr Kurz-URL: qmde.de/120270
Fabian Riedner

super
schade

75 %
25 %

Artikel teilen


Tags

Die Superhändler – 4 Räume 1 Deal Kitsch oder Kasse Hensslers Countdown Guten Morgen Deutschland Punkt 12 Explosiv Exclusiv RTL Aktuell

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter