►   zur Desktop-Version   ►

Der RTL-Nachmittag bleibt eine Quoten-Baustelle

RTL hat ab 15 Uhr weiterhin Probleme am Nachmittag. VOX hingegen überzeugt beispielsweise mit «Zwischen Tüll und Tränen».

Um 14 Uhr sieht für RTL noch alles in Ordnung aus: Eine Folge «Die Superhändler – 4 Räume, 1 Deal» kam am Dienstag auf 0,76 Millionen Menschen, darunter befanden sich 0,24 Millionen Umworbene. Somit holte die Sendung solide 8,4 Prozent bei allen und mäßige 10,5 Prozent in der Zielgruppe. Ab 15 Uhr sank eine weitere Episode von «Die Superhändler – 4 Räume, 1 Deal» auf 0,52 Millionen Interessenten ab drei Jahren und 0,18 Millionen Jüngere.

Somit waren magere 5,2 Prozent Marktanteil insgesamt und 7,9 Prozent bei den Werberelevanten drin. «Kitsch oder Kasse» brachte es ab 16 Uhr auf 0,52 Millionen Fernsehende und 4,8 Prozent insgesamt. 0,18 Millionen Umworbene führten die Oliver-Geissen-Sendung zu 7,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Ab 17 Uhr schlussendlich waren 0,45 Millionen Menschen an «Hensslers Countdown» interessiert. Erneut waren 0,18 Millionen Jüngere mit von der Partie.

Beim Gesamtpublikum standen somit 3,9 Prozent auf der Rechnung. Bei den Werberelevanten kamen 6,8 Prozent zustande. VOX dagegen kam ab 17 Uhr mit «Zwischen Tüll und Tränen» auf 0,74 Millionen Interessenten. Das führte zu sehr guten 6,1 Prozent bei allen. In der Zielgruppe wurden tolle 9,6 Prozent erzielt – ein tolles Ergebnis.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
29.07.2020 09:09 Uhr Kurz-URL: qmde.de/120195
Sidney Schering

super
schade

87 %
13 %

Artikel teilen


Tags

Die Superhändler – 4 Räume 1 Deal Kitsch oder Kasse Hensslers Countdown Zwischen Tüll und Tränen

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter