►   zur Desktop-Version   ►

Universal am Tom-Cruise-Weltall-Abenteuer interessiert

Tom Cruises Traum, für einen Spielfilm ins Weltall zu reisen, nähert sich langsam der Verwirklichung: Es hat sich ein Studio finden lassen, das willens ist, mitzumachen.

Als im Mai dieses Jahres öffentlich wurde, dass Tom Cruise einen Film im Weltall drehen will, hat sich noch kein Studio dazu verpflichtet, an diesem Unterfangen teilzuhaben. Mittlerweile ist dieser Film, den Cruise in Zusammenarbeit mit SpaceX und der NASA plant, weiter vorangeschritten: Wie 'Variety' meldet, möchte Universal Pictures beim weiterhin unbetitelten Weltall-Film einsteigen.

Es wäre der erste fiktionale Film, der im All gedreht wird. Das Budget wird sehr zurückhaltend auf 200 Millionen Dollar geschätzt, womit das Projekt günstiger wäre als beispielsweise «Rogue One: A Star Wars Story», «Der Hobbit: Smaugs Einöde», «Men in Black 3» oder «Battleship». Jedoch schätzt 'Variety', dass die Kosten noch in die Höhe schnellen dürften.

Der Film wird als Originalfilm bezeichnet, also als Projekt ohne direkte Vorlage. Es wird sich um ein Actionabenteuer handeln, doch zunächst einmal wird es für die Verantwortlichen abenteuerlich, wenn es an die Aufgabe geht, alle Beteiligten zu versichern – denn dieser Gedanke soll wohl einigen Versicherungen Bauchschmerzen bereiten. Neben Universal hatten unter anderem große Streamingplattformen Interesse am Film, jedoch lehnte Regisseur Doug Liman ab – er möchte die Produktion im Kino auswerten.
23.07.2020 22:53 Uhr Kurz-URL: qmde.de/120087
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Rogue One: A Star Wars Story Der Hobbit: Smaugs Einöde Men in Black 3 Battleship

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
24.07.2020 00:11 Uhr 1
Hat Tom nicht eh schon fast alle seiner Filme , und vor allem die "MI" Filme mit Universal zusammen bestritten!?? Sehr gut, dass der Regisseur den Film erstmal im Kino auswerten möchte!! Da hatte doch auch garantiert Netflix bestimmt großes Intersse dran!
Sid
24.07.2020 00:30 Uhr 2
Die "Mission: Impossible"-Filme sind von Paramount.



Mit Universal hat er aber "Die Mumie" gedreht, "Barry Seal: Only in America", "Oblivion" und "Tropic Thunder".
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter