►   zur Desktop-Version   ►

Neuer Anlauf: Einzelne chinesische Kinos dürfen wieder öffnen

Wiedereröffnung mit Bedacht: China gestattet Kinos in bestimmten Regionen, wieder ihre Pforten zu öffnen.

So, jetzt aber: Schon im Frühling schrieb China kurz nacheinander Branchenschlagzeilen – erst, indem das Land eine Vorreiterposition einnahm und ankündigte, seine Kinos wieder zu öffnen, während weltweit die meisten Lichtspielhäuser noch keinerlei Plan für eine Wiedereröffnung hatten. Und dann, kurz darauf, mit der Ankündigung, dass man von diesem Plan sofort wieder abrückt (wir berichteten).

Jetzt geht die chinesische Regierung bedächtiger vor: Wie die zuständige Behörde mitteilen lässt, dürfen Kinos in "risikoarmen Regionen" ihren Betrieb "in einer geordneten Art und Weise" wieder aufnehmen – und zwar ab Montag, den 20. Juli 2020. Geplant ist, dass die Kinos in Wellen mit Programm versorgt werden: Zunächst mit Wiederaufführungen örtlicher Superhits wie «Wolf Warrior 2» und beliebten westlichen Titeln wie dem «Harry Potter»-Franchise, den «Avengers»-Filmen und «Avatar». Darauf soll eine Welle an US-Filmen folgen, deren chinesischer Start aufgrund der Corona-Pandemie verschoben wurde, darunter die Oscar-Titel «1917», «Jojo Rabbit» und «Le Mans 66» sowie der Action-Blockbuster «Bad Boys for Life».

In dieser zweiten Welle sollen auch die ersten neuen Produktionen folgen, zunächst aber nur chinesische Eigenproduktionen. Wann neue westliche Filme, darunter Disneys Big-Budget-Projekt «Mulan», das mit einem großen Fokus auf den chinesischen Markt entworfen wurde, anlaufen werden, ist derzeit noch unklar.
16.07.2020 11:17 Uhr Kurz-URL: qmde.de/119904
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Wolf Warrior 2 Harry Potter Avengers Avatar 1917 Jojo Rabbit Le Mans 66 Bad Boys for Life Mulan

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter