►   zur Desktop-Version   ►

«Dateline» und «SmackDown» dominieren Freitagabend in den USA

NBC und FOX teilten sich somit den Zielgruppen-Sieg am quotenschwachen Freitag. Beim Gesamtpublikum machte «Magnum, P.I.» das Rennen.

Mit je 0,5 Prozent als Zielgruppen-Rating haben sich «Dateline» bei NBC und «SmackDown» bei FOX am Freitag in den USA durchgesetzt. Während das NBC-Newsmagazin die Drei-Millionenmarke knackte, waren FOX nicht mal zwei Millionen Zuschauer vergönnt – die WWE-Übertragung erreichte in der Spitze gerade einmal 1,93 Millionen Zuseher. Immerhin wurden beim jungen Publikum binnen Wochenfrist 0,1 Prozentpunkte dazu gewonnen.

CBS hat mit seinen Serien-Wiederholungen durchgängig 0,3 Prozent als Rating erzielt, «Magnum, P.I.» (kleines Foto) war um 21 Uhr am erfolgreichsten beim Gesamtpublikum und hat 3,75 Millionen Zuschauer angesprochen. Die Zeiten, in denen «Blue Bloods» der Rerun-Sieger war, scheinen also vorbei zu sein: Die Krimiserie mit Tom Selleck lag mit 3,69 Millionen Zuschauern dennoch gut im Rennen.

Bei The CW steigerte sich eine neue Ausgabe von «Masters of Illusion» von 0,1 auf 0,2 Prozent bei den Umworbenen, zwei ältere Folgen stürzten dann aber wieder auf 0,1 Prozent ab. Die Erstausstrahlung wurde von 0,74 Millionen Amerikanern gesehen, danach waren nur noch 0,56 bzw. 0,57 Millionen Zuschauer dabei. ABC hat mit Wiederaufgüssen von «Shark Tank» und «Truth and Lies» 0,4 Prozent bei den Werberelevanten verbucht.
12.07.2020 08:27 Uhr Kurz-URL: qmde.de/119772
Daniel Sallhoff

super
schade


Artikel teilen


Tags

Dateline SmackDown Magnum P.I. Blue Bloods Masters of Illusion Shark Tank Truth and Lies

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter