►   zur Desktop-Version   ►

arte: Ein Weltmeister namens Kroos und Aretha, die «Soul Sister»

Ein Fußballstar und eine unvergessliche Soul-Stimme stehen im Mittelpunkt kommender Dokumentationen auf dem Kultursender arte.

Beim deutsch-französischen Kultursender arte wird es Ende August ausnahmsweise sportlich: Am 31. August 2020 wird auf arte die Kino-Sportlerdokumentation «Kroos» ihre TV-Erstausstrahlung erleben. Die vom ZDF mitproduzierte, 2019 im Kino uraufgeführte Dokumentation beschäftigt sich mit dem in Greifswald geborenen Fußballer Toni Kroos, der als einziger Deutscher viermal die Champions League gewonnen hat.

Der Film über den Fußball-Weltmeister von 2014, der drei Mal die Deutsche Meisterschaft gewann und drei Mal den DFB-Pokal entgegennehmen durfte, wird zur besten Sendezeit über den Äther geschickt. Manfred Oldenburgs etwa zweistündige Doku lässt unter anderem Trainerstars wie Zinédine Zidane, Pep Guardiola und Jupp Heynckes, aber auch Mitspieler und Funktionäre zu Wort kommen und thematisiert, dass Kroos im Vergleich zu vielen anderen Fußballern seines Ruhmes das Scheinwerferlicht eher meidet.

Am Freitag, den 4. September 2020, wird arte dagegen eine musikalische Persönlichkeit porträtieren: In «Aretha Franklin, Soul Sister» geht es um die wuchtige Stimme, die Lieder wie "Respect", "Think", "Rock Steady" und "Get It Right" ins kollektive Gedächtnis geschmettert hat. Anhand von Archivmaterial sowie anhand von Interviews mit Weggefährten und Franklin-Kennern erzählt der großenteils in Detroit gedrehte Film von France Swimberge den Lebensweg der Frau, die US-amerikanische Geschichte schrieb, indem sie den Unterdrückten eine Stimme gab.
12.07.2020 09:36 Uhr Kurz-URL: qmde.de/119749
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Kroos Aretha Franklin Soul Sister

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter