►   zur Desktop-Version   ►

«GZSZ» thront über der RTL-Primetime

Wenn der Vorabend deutlich beliebter ist als die Primetime: «GZSZ» schafft es einmal mehr.

Die Daily Soap «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» war am Dienstag unbestritten ein riesiger Erfolg: Mit 1,06 Millionen Umworbenen war die Soap einmal mehr die meistgesehene RTL-Sendung des Tages in der Zielgruppe. Ab 19.40 Uhr stand bei dieser Reichweite ein Marktanteil in der Höhe von starken 18,1 Prozent auf der Rechnung. Auch beim Gesamtpublikum war «GZSZ» sehr gefragt. Mit 2,57 Millionen Fernsehenden holte der Dauerrenner mehr Menschen zu RTL als irgendeine Sendung aus der anschließenden Primetime.

Die Sehbeteiligung belief sich wiederum auf sehr gute 10,6 Prozent. «Alles was zählt» holte ab 19.10 Uhr bereits 2,03 Millionen Menschen an die Mattscheiben, darunter befanden sich 0,62 Millionen Werberelevante. Damit kamen sehr gute 9,7 und 13,2 Prozent Marktanteil zusammen.

Sat.1 wiederum kam ab 16 Uhr mit «Klinik am Südring» auf 1,09 Millionen Neugierige, darunter befanden sich 0,34 Millionen 14- bis 49-Jährige. Das resultierte in äußerst starke 9,9 Prozent bei allen und bärige 12,9 Prozent Prozent in der Zielgruppe. Ab 17 Uhr folgte «Klinik am Südring – Die Familienhelfer» mit sehr guten 7,5 und 10,0 Prozent Marktanteil.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
01.07.2020 09:05 Uhr Kurz-URL: qmde.de/119485
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Gute Zeiten schlechte Zeiten GZSZ Alles was zählt Klinik am Südring Klinik am Südring – Die Familienhelfer

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter