►   zur Desktop-Version   ►

Komplettübernahme: Banijay holt sich 100 Prozent von Brainpool

Jörg Grabosch, Ralf Günther und Andreas Scheuermann geben ihre Anteile ab.

Vollständiger Machtwechsel in Köln. Die Verträge sind nun unterschrieben, Banijay Deutschland hält fortan alle 100 Prozent an der Produktionsfirma und Kreativschmiede Brainpool. Jörg Grabosch, Ralf Günther und Andreas Scheuermann haben sich bereit erklärt, aus der Firma auszuscheiden. Ralf Günther bleibt Geschäftsführer der Köln Comedy Festival GmbH, einer Brainpool Tochter. Er war 1994 Gründungsmitglied der Firma (damals mit Grabosch und Martin Kess).

"Die Gründer von Brainpool waren die Comedy-Pioniere in Deutschland und haben große Künstlerkarrieren auf den Weg gebracht. Dass uns nun eine Einigung gelungen ist, liegt an der kooperativen Bereitschaft aller Beteiligten, denen ich persönlich ausdrücklich danken möchte und alles Gute wünsche. Brainpool ist jetzt ein komplettes Familienmitglied von Banijay Germany und steht weiterhin für die besten Künstler, erstklassige Comedy und besondere Show-Events“, sagt Marcus Wolter, der Chef von Banijay in Deutschland.

Zur Gruppe gehören Banijay Productions Deutschland, Good Times Fernsehproduktion und Brainpool samt Tochterfirmen wie unter anderem Raab TV, Lucky Pics, MTS und Brainpool Live Artist & Brand.
29.06.2020 08:27 Uhr Kurz-URL: qmde.de/119414
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter