►   zur Desktop-Version   ►

Der nächste große Hit? Sky verlängert neues «Gangs of London»

In der zweiten Staffel wird auch US-Fernsehanbieter AMC mit an Bord sein. Gezeigt werden kann die Serie aber erst mit etwas Verzögerung.

Was passiert in der Serie?

20 Jahre lang war Finn Wallace (Colm Meaney) der mächtigste Gangster-Boss in London. Aber jetzt ist er tot - und niemand weiß, wer den Anschlag befohlen hat. An die Spitze seines Familienunternehmens, das durch Bestechung und geschickte Vernetzung Drogenimport, Geldwäsche und andere Mafia-Aktivitäten organisiert, rückt sein Sohn Sean (Joe Cole). Mit Hilfe der Familie Dumani, angeführt von Ed Dumani (Lucian Msamati), versucht er, den Platz seines Vaters einzunehmen und das plötzlich entstandene Machtvakuum zwischen den verschiedenen Banden zu füllen. Scheinbar zufällig trifft Sean dabei auf den schlagkräftigen Elliot Finch (Sope Dirisu), der ihn auf der Suche nach den Mördern seines Vaters unterstützt.
(c) Pressetext Sky
Es ist das nächste ganz große Sky-Original: Am 23. Juli (donnerstags, 21.15 Uhr und danach On Demand) startet der Pay-TV-Sender hierzulande die internationale Serieneigenproduktion «Gangs of London», besetzt unter anderem mit Joe Cole («Peaky Blinders»), Colm Meaney («Hell on Wheels»), Michelle Fairley («Game of Thrones») und Lucian Msamati («The International», «His Dark Materials»). In Großbritannien ist das Format schon seit einigen Wochen verfügbar; Sky hat hier nun Zuschauerzahlen publik gemacht. Nach Unternehmensangaben wurde die Auftaktfolge schon von über zwei Millionen Menschen gesehen, was sie erfolgreicher macht als Sky-Hits wie «Chernobyl» oder «Save Me». Die erste Staffel umfasst neun Episoden, wobei die Pilotfolge eigentlich eher ein Film ist. Sie hat eine Dauer von 133 Minuten, die weiteren Folgen sind rund eine Stunde lang.

Daher haben die Sky Studios nun eine zweite Staffel der Serie bestätigt. AMC hat derweil die Ausstrahlungsrechte für den US-Markt erworben und wird zur zweiten Staffel auch als Ko-Produzent einsteigen. AMC selbst will die Serie im Herbst zeigen und somit die Lücken füllen, die wegen Produktionsausfällen durch Corona entstanden sind. Die Produktion von «Gangs of London» soll im kommenden Jahr weitergehen, dann werden die Episoden der zweiten Season entstehen. Entsprechend wird die zweite Staffel nach Sky-Planungen auch erst 2022 ins Fernsehen kommen.

Nichts desto trotz plant Sky weiterhin mit einer massiven Erhöhung des Outputs. Sky Deutschland hat angekündigt, die Zahl von gezeigten Sky-Originals deutlich zu erhöhen. Pro Quartal sollen binnen der nächsten drei Jahre bis zu acht eigene Serien angeboten werden. Das heißt also: Im besten Fall könnte Sky Deutschland seinen Kunden pro Jahr bis zu 32 Sky-Originals anbieten.
24.06.2020 13:19 Uhr Kurz-URL: qmde.de/119323
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Peaky Blinders Hell on Wheels Game of Thrones The International His Dark Materials Gangs of London Chernobyl Save Me

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter