►   zur Desktop-Version   ►

Tagessieg zum Auftakt für «Pocher und Papa auf Reisen»

Pochers neue Reise-Show hat bei RTL eine aus Quotensicht gelungene Premiere hingelegt, in der Zielgruppe gab es an ihr kein Vorbeikommen.

RTL hat Oliver Pocher und seinen Vater auf gemeinsame Reisen geschickt, vor Corona versteht sich. In der ersten der vorerst zwei Ausgaben ging es nach Thailand. Die Quoten können sich sehen lassen, in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurde der Neustart «Pocher und Papa auf Reisen» Tagessieger.

So sahen ab 20.15 Uhr 1,08 Millionen Jüngere zu, das entsprach guten 14,7 Prozent Marktanteil. Insgesamt lag die Sehbeteiligung bei 1,99 Millionen, beim Gesamtpublikum lag die Quote bei immerhin annehmbaren 7,1 Prozent. «Absolut Oliver Pocher» fuhr danach 14,9 Prozent bei den Umworbenen ein, während die Gesamt-Zuschauerzahl auf 1,59 Millionen zurückging.

Um Mitternacht stieg die Quote sogar auf 18,2 Prozent an für das «Nachtjournal», 1,32 Millionen Menschen ab drei Jahren blieben für die Spätnachrichten wach. Einigermaßen gute Neuigkeiten kommen auch aus der Daytime: Nachdem der Nachmittagstalk «Marco Schreyl» zuletzt nur noch für einstellige Marktanteile gut war, haben die Wiederholungen von «Martin Rütter - Die Welpen kommen» nun mit 10,8 Prozent ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht. «Die Superhändler» erzielten im Vorfeld 11,0 sowie 9,5 Prozent in der Zielgruppe.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
20.06.2020 08:43 Uhr Kurz-URL: qmde.de/119216
Daniel Sallhoff

super
schade

66 %
34 %

Artikel teilen


Tags

Absolut Oliver Pocher Nachtjournal Martin Rütter – Die Welpen kommen Die Superhändler Marco Schreyl Pocher und Papa auf Reisen Martin Rütter - Die Welpen kommen

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Kingsdale
20.06.2020 11:49 Uhr 1
Schätze mal, dass es nächste Woche anders aussieht. Schließlich war auch das Gegenprogramm gestern ziemlich dünn und die Zuschauer die im Free-TV übrig waren und nicht Netflix und Co. geschaut haben, waren da aus Neugierde dabei. Ich kenne jedenfalls niemanden, der es sich angeschaut hat.
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter