►   zur Desktop-Version   ►

Nicht in Jubiläumsstaffel dabei: Sido verlässt «The Voice of Germany»

Die Besetzung der roten Stühle im Herbst bleibt vorerst ein Geheimnis.

Ein Rätsel ist schon gelöst: Wenn im Herbst die zehnte Staffel von «The Voice of Germany» läuft und die beiden Sender Sat.1 und ProSieben somit ein Jubiläum zu feiern haben, wird Rapper Sido nicht mehr auf dem roten Stuhl sitzen und die Leistung der Kandidaten bewerten. ProSieben-Sprecher Christoph Körfer bestätigte in Bild, dass Sido nicht mehr mitwirken werde. Wer die vier roten Stühle besetzt, wolle das Medienunternehmen erst zu einem späteren Zeitpunkt verraten.

In der neunten Staffel waren dies neben Sido auch Alice Merton (dabei seit Staffel neun), Rea Garvey (Rückkehrer, wirkte schon in den Staffeln eins und zwei sowie vier und fünf mit) und Mark Forster (seit Staffel sieben).

Bekannt ist, dass die Jubiläumsstaffel der Sendung mehr Episoden bekommen soll als bisher üblich. Genaue Details hatten ProSieben und Sat.1 zu Beginn dieser Woche nicht verraten.

19.06.2020 13:50 Uhr Kurz-URL: qmde.de/119207
Manuel Weis

super
schade

87 %
13 %

Artikel teilen


Tags

The Voice of Germany

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter