►   zur Desktop-Version   ►

«Der Amsterdam-Krimi» gewinnt über 300.000 Zuschauer hinzu

Das Format des Ersten war somit klarer Tagessieger. Insgesamt wurden starke 21 Prozent Marktanteil erzielt.

Das Erste Deutsche Fernsehen hat mit seinem «Amsterdam-Krimi» einen riesigen Quotenerfolg eingefahren. Der am Donnerstag zur besten Ausstrahlungszeit gesendete Kriminalfilm kam auf genau 21 Prozent Marktanteil. Insgesamt lag die ab 20.15 Uhr ermittelte Reichweite des Films bei tollen 6,27 Millionen Fans. Gegenüber der in der Vorwoche gezeigten Episode war dies ein Plus von über 300.000 Sehern. Bei den jungen Leuten fiel die Sehbeteiligung dafür am Donnerstag deutlich geringer aus. Der überwiegende Anteil der Seherschaft war also nicht zwischen 14 und 49 Jahren alt. In dieser Altersklasse betrug die gemessene Reichweite 0,70 Millionen – das reichte aber für überdurchschnittliche 8,8 Prozent Marktanteil.

Das nachfolgende Magazin «Panorama» wurde noch von 3,18 Millionen Leuten ab drei Jahren gesehen, die Quote sank hier auf genau elf Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte die habstündige Ausstrahlung sechs Prozent Marktanteil. Ab 22.15 Uhr steigerten sich die «Tagesthemen» bei den Jungen dann auf acht Prozent.

Ebenfalls gut unterwegs am Donnerstagabend war eine «Lena Lorenz»-Wiederholung im Zweiten Deutschen Fernsehen. Die Hebammen-Serie interessierte ab 20.15 Uhr im Schnitt 3,68 Millionen Leute – das waren 300.000 weniger als in der Vorwoche. Die Mainzer Fernsehstation verbuchte 12,3 Prozent Marktanteil insgesamt, 5,4 Prozent wurden bei den 14- bis 49-Jährigen gemessen.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
12.06.2020 08:47 Uhr Kurz-URL: qmde.de/119021
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Amsterdam-Krimi Panorama Tagesthemen Lena Lorenz

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter