►   zur Desktop-Version   ►

«Blue Bloods»: Mit nicht mal vier Millionen Zuschauern zum Tagessieg

Die TV-Nutzung war am Freitag sehr gering in den USA, mit etwas weniger als vier Millionen Zusehern wurde CBS mit «Blue Bloods» bereits Sieger beim Gesamtpublikum.

3,93 Millionen Zuschauer haben gereicht, um am Freitag Tagessieger in den USA zu werden: CBS erzielte diese Reichweite um 22 Uhr mit einem Wiederaufguss von «Blue Bloods». Zur Einordnung: Rund viereinhalb Millionen Zuschauer wurden noch vor einer Woche mit einer Wiederholung der Krimiserie erreicht. 0,4 Prozent wurden damit in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen als Rating gemessen. «Magnum P.I.» hatte davor nur 0,3 Prozent vorzuweisen, «Haircut Night in America» um 20 Uhr 0,4 Prozent.

Bei den Jüngeren gleichauf waren ABC und FOX. Bei ABC verzeichnete ein Rerun von «Shark Tank» 0,6 Prozent und bei FOX kam «SmackDown» auf durchschnittlich 0,6 Prozent.

NBC hat den gesamten Abend über ernüchternde 0,4 Prozent als Rating verzeichnet, mit Wiederholungen von «World of Dance» (2,32 Millionen) und «The Wall» (2,62 Millionen) sowie einer Erstausstrahlung von «Dateline» (2,48 Millionen) war eben nicht viel zu reißen. Bei The CW sind «Masters of Illusion» und «Whose Line Is It Anyway» bei miesen 0,1 Prozent hängen geblieben.

30.05.2020 17:34 Uhr Kurz-URL: qmde.de/118758
Daniel Sallhoff

super
schade


Artikel teilen


Tags

Blue Bloods Shark Tank SmackDown World of Dance The Wall Dateline Masters of Illusion Whose Line Is It Anyway Magnum P.I. Haircut Night in America

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter