►   zur Desktop-Version   ►

Ups: «Genial Daneben – das Quiz» kommt nur noch auf gut zwei Prozent

Das Ratespiel gibt seit einigen Tagen eine furchtbare Figur ab; «Big Brother» war im Vergleich ein riesiger Hit. Im ZDF überraschte «Die Küchenschlacht» im Nachmittags-Programm.

Es ist schon eine neue Dimension des Quotenflops: Dass der Sat.1-Vorabend seit Jahren Probleme in Sachen Zuschauerzahl und Marktanteil hat, ist nichts Neues. Doch zur Zeit läuft es für die Schiene besonders schlecht. Die neuen «Genial Daneben – das Quiz»-Folgen laufen schlechter und schlechter. Am Dienstag kam das Ratespiel ab 19 Uhr nur noch auf 2,2 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen – ein Allzeit-Negativ-Rekord. Dagegen waren die Werte der als Flop eingestuften Reality-Show «Big Brother», die vor eineinhalb Wochen zu Ende ging, noch ein echter Erfolg. Sie kam im Schnitt auf knapp sechs Prozent. Das Argument, dass sich besagte Folge der Balder-Show am Dienstag gegen das Bundesliga-Spitzenspiel zwischen Dortmund und Bayern (1,99 Millionen) behaupten musste, zählt nur in Teilen. «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» mit 16,2 Prozent bei den Umworbenen und «Die Rosenheim-Cops» mit 14 Prozent im ZDF (insgesamt) zeigten, dass passable Werte nicht unmöglich waren.

«Genial Daneben – das Quiz» kam am Dienstag auf nur 610.000 Zuschauer, eine Stunde zuvor hatte «K11 – Die neuen Fälle» deutlich bessere 0,94 Millionen Fans vor die Bildschirme gelockt. 6,9 Prozent standen bei den Umworbenen auf dem Papier. Freude herrscht derweil beim ZDF. Dort profitiert die 14.10-Uhr-Kochsendung «Die Küchenschlacht» von der derzeitigen «Rote Rosen»-Rerun-Strecke im Ersten. Diese fährt niedrigere Quoten ein als neue Folgen, was steigende Werte beim Kochformat nach sich zieht.

Die Dienstagsfolge erreichte starke 10,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen und somit das zweitbeste Ergebnis in diesem Jahr. 1,37 Millionen Menschen begaben sich quasi mit an den Herd, die ermittelte Quote lag bei allen somit im klar grünen Bereich: Bei 16 Prozent. Später holte «Bares für Rares» im Zweiten sogar 23,4 Prozent, «Die Rosenheim-Cops» punkteten mit 25,6 Prozent Marktanteil. Das ZDF sicherte sich somit die Marktführung in den Timeslots.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
27.05.2020 08:37 Uhr Kurz-URL: qmde.de/118644
Manuel Weis

super
schade

40 %
60 %

Artikel teilen


Tags

Genial Daneben – das Quiz Big Brother K11 – Die neuen Fälle Die Küchenschlacht Bares für Rares Die Rosenheim-Cops Gute Zeiten schlechte Zeiten Rote Rosen

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 11 Kommentare zum Artikel
Blue7
01.06.2020 11:55 Uhr 9
Wo und wann hat Sat.1 sich ne Mitschuld gegeben?
tommy.sträubchen
01.06.2020 15:48 Uhr 10
Sie haben zb zugegen dass das Ranking ein Fehler war weil es die Bewohner eingeschüchtert hat anstatt die Stimmung zu beleben. Dies würde man anders machen zb. Desweiteren hätten sie gern mehr unternommen was durch Corona nicht möglich war. Man konnte nicht einfach neue spannendere Bewohner dazu holen. Da es immer strenger wurde(Corona). Und wie man sieht lief BB ja deutlich stärker als GN. Das damalige Vorprogramm was 0.15 Mio Zuschauer (14-49) war auch nicht hilfreich. Trotzdem schalteten immer ca 200000-250000 Zuschauer dazu. Achso und das Internet Angebot war für die Fans wohl auch unzureichend. Ich sag ja BB war so ein Flop das streitet niemand ab. Man kann aber aus Fehlern lernen wieso sollte es nicht möglich sein das bis 2022 mit neuem Konzept ein neuer Versuch gestartet wird? Wir sind alle keine Hellseher.
medical_fan
08.06.2020 19:38 Uhr 11
Ich akzeptiere andere Meinungen und sehe eben nicht alles durch die rosa-rote Brille wie ein Fan des Formates.

Wurde nicht nur von mir persönlich so geschrieben, dies haben auch viele andere Seiten in der Unterhaltungsbranche und Personen auf den Sozialen Netzwerken (Twitter&Facebook) geschrieben.



Also so abwegig ist es nicht, dass die Marke jetzt erst einmal für lange Zeit verbrannt ist... In 15-20 Jahren wird man es sicher noch einmal versuchen, aber definitiv nicht mehr in den 2020er Jahren....
Alle 11 Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter