►   zur Desktop-Version   ►

An einem trostlosen Freitag: «SmackDown» siegt in der Zielgruppe

Sehr viele Wiederholungen waren am Freitag bei den US-Networks zu sehen, davon profitierte FOX: Die «SmackDown»-Übertragung wurde so Zielgruppen-Sieger.

Der Freitagabend war in den USA geprägt von Wiederholungen. Da hatte FOX leichtes Spiel mit «SmackDown»: 0,6 Prozent reichten als Rating nämlich schon, um Sieger bei den 18- bis 49-Jährigen zu werden. Damit hat sich die WWE-Übertragung gegenüber der Vorwoche weder verschlechtert noch verbessert. Im Schnitt sahen 2,04 Millionen aller Fernsehenden zu.

Beim Gesamtpublikum setzte sich CBS mit einer alten Folge von «Blue Bloods» durch, die um 22 Uhr 4,54 Millionen Amerikaner vor die Fernseher lockte. «Magnum, P.I.» hat mit einem Wiederaufguss davor 4,20 Millionen Zuseher unterhalten, «MacGyver» verzeichnete 4,33 Millionen Zuschauer. Alle drei CBS-Wiederaufgüsse erzielten 0,4 Prozent als Zielgruppen-Rating.

NBC hat genau wie CBS zunächst 0,4 Prozent bei den Umworbenen erreicht, mehr war für «Celebrity Escape Room» nicht drin. 2,55 Millionen Menschen sahen insgesamt zu. «Dateline» besserte sich danach leicht auf 0,5 Prozent. Ähnlich verhalten schnitt ABC ab: «Disney Family Singalong» sowie «20/20» kamen nicht über je 0,4 Prozent hinaus. Die Marke von drei Millionen Zuschauern wurde in der gesamten Primetime nicht einmal überschritten, stattdessen musste sich ABC mit Sehbeteiligungen zwischen 2,60 Millionen und 2,87 Millionen zufriedengeben.
23.05.2020 19:34 Uhr Kurz-URL: qmde.de/118567
Daniel Sallhoff

super
schade


Artikel teilen


Tags

SmackDown Blue Bloods Magnum P.I. MacGyver Celebrity Escape Room Dateline Disney Family Singalong 20/20

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis