►   zur Desktop-Version   ►

Nach TV-Aus für Jokos Podcast: Auch «Baywatch Berlin» räumt seinen ProSieben-Sendeplatz

Trost für alle Fans von Klaas Heufer-Umlauf, Thomas Schmitt und Jakob Lundt: ProSieben erfüllt noch die nach dem Testballon im März geäußerte Episodenbestellung.

An und für sich läuft es derzeit sehr gut für die Entertainer Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf: Sie haben die ersten beiden Ausgaben der dritten Staffel «Joko & Klaas gegen ProSieben» gewonnen, damit erfreuliche Quoten eingefahren und mit ihren so errungenen, 15-minütigen Live-Sendeplätzen für ordentlich Diskussionsstoff gesorgt. Einmal mit ihrer Blödelaktion, einfach RTL abzufilmen, diese Woche dadurch, dass sie ihren Sendeplatz an Sophie Passmann, Palina Rojinski, Katrin Bauerfeind, Visa Vie, Stefanie Giesinger, Collien Ulmen-Fernandes, Jeannine Michaelsen und viele weitere Frauen abgegeben haben, damit sie medienwirksam über Sexismus, Hass im Netz und Sexual-Gewaltverbrechen sprechen können (siehe Infobox).

Doch eines haben Joko und Klaas nicht geschafft: Ihre Podcasts fest im Fernsehen zu verankern. Nachdem ProSieben schon «Alle Wege führen nach Ruhm» aus dem Programm genommen hat, den "Karrierepodcast für Berufsjugendliche" von Joko und Fotograf Paul Ripke, steht nun auch das Aus für die TV-Ausstrahlung von «Baywatch Berlin» fest. Nach der Testballon-Ausstrahlung am 26. März 2020 äußerte ProSieben eine Bestellung von sieben weiteren Fernsehausgaben – ursprünglich mit der hinzugedachten Option, weitere Ausgaben zu ordern. Aber daraus wird nun nichts.

ProSieben wird «Baywatch Berlin» planmäßig in der Nacht vom 18. auf den 19. Mai 2020 direkt im Anschluss an Klaas' Unterhaltungsshow «Late Night Berlin» zeigen. Damit hat ProSieben dann acht Folgen von «Baywatch Berlin» im Fernsehen ausgestrahlt. Eine Verlängerung wird es (zumindest in absehbarer Zeit) nicht geben. Am 25. Mai wird an das Staffelfinale von «Late Night Berlin» eine Wiederholung von «Young Sheldon» anschließen, am 1. Juni 2020 füllt die Free-TV-Premiere des Agenten-Actionthrillers «Mission: Impossible – Fallout» den ProSieben-Abend, gefolgt von der Actionkomödie «Bad Spies».

Sowohl ProSieben als auch die Produktionsschmiede Florida haben sich bemüht, «Baywatch Berlin» im Fernsehen zu etablieren. So wurden sukzessive die "Schauanreize" erhöht und während des Podcast-Geplauders an ausgewählten Stellen begleitendes Filmmaterial gezeigt. Zudem kam es zu einem Sendeplatzwechsel von Donnerstagnacht hin zum Lead-out von «Late Night Berlin». Dort winkte in der Nacht vom 4. auf den 5. Mai ein Zielgruppen-Rekordhoch mit 10,5 Prozent Marktanteil. Diese Woche krachte «Baywatch Berlin» wieder auf miese 3,6 Prozent.
14.05.2020 10:20 Uhr Kurz-URL: qmde.de/118343
Sidney Schering

super
schade

42 %
58 %

Artikel teilen


Tags

Joko & Klaas gegen ProSieben Alle Wege führen nach Ruhm Baywatch Berlin Late Night Berlin Young Sheldon Mission: Impossible – Fallout Bad Spies

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
Wolfsgesicht
14.05.2020 13:53 Uhr 2
Absolut. Weil es sich um eine Überdosierung handelt laufen Late Night Berlin Gut, JKvsP7 fast sehr gut, JKLive sehr gut und die Podcasts gar nicht.

Dass es einfach daran liegen könnte dass Podcasts im TV halt anscheinend nicht ankommen scheint dabei eine Unmöglichkeit zu sein.



Beide zusammen waren dieses Jahr weniger im Fernsehen als Jauch alleine. Ist DSWNWP im August dann folgerichtig eine Überdosierung? Oder liegt es einfach an der Show was ankommt und was nicht?
Kingsdale
14.05.2020 20:24 Uhr 3
So meinte ich das! Das Pro7 denkt, dass alles von denenzum Erfolg wird. Das sie einpaar gute Shows haben, bestreite ich nicht. Schaue ich mir auch mal einige an, aber Podcasts haben einfach nichts im TV zu suchen und daher hat Pro7 eben gedacht, dass das auch alles gut läuft.
Wolfsgesicht
15.05.2020 01:20 Uhr 4
Naja. Sind ja so ziemlich die einzigen größeren Podcasts die Pro7 produziert. Dürften zumindest stärker ziehen als der mit Kevin. (Nix gegen den, den höre ich tatsächlich).

Fand es aber gut dass man das probiert hat, vielleicht behält man Baywatch Berlin für YouTube LNB ja bei. Würde ich zumindest begrüßen.
Alle 4 Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter