►   zur Desktop-Version   ►

Sony Pictures im Glück: Massives Profit-Wachstum

Unter anderem dank «Bad Boys for Life»: Das Filmstudio schließt das Geschäftsjahr 2019 mit einem stattlichen Wachstum ab.

Kalenderjahre und Geschäftsjahre sind nicht bei allen Unternehmen deckungsgleich – und so kann es passieren, dass eine Firma ein stattliches Geschäftsjahr 2019 vermeldet, das es unter anderem einem Film zu verdanken hat, der Anfang 2020 in die Kinos kam. So nun geschehen bei Sony Pictures: Die Tochterfirma der Sony Corp. hat ihr Geschäftsjahr 2019 mit einem Profit in der Höhe von 628 Millionen Dollar abgeschlossen. Zum Vergleich: Das Geschäftsjahr 2018 endete noch mit einem Budget von 489 Millionen Dollar.

Die Einnahmen verbesserten sich derweil von 8,9 Milliarden Dollar auf nunmehr 9,3 Milliarden. Allein im Kinosegment schossen die Einnahmen während des vierten Quartals des Geschäftsjahres 2019 von 194 Millionen Dollar im vorherigen Geschäftsjahr auf nunmehr 471 Millionen Dollar. Der Hauptgrund dafür: Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2019 (oder: im ersten Quartal des Kalenderjahres 2020) lief der Blockbuster «Bad Boys for Life» an. Die Jerry-Bruckheimer-Produktion mit Will Smith und Martin Lawrence generierte an den Kinokassen über 419 Millionen Dollar und ist somit der amtierende erfolgreichste Kinofilm des Jahres.

Im Gegensatz zu vielen anderen Medienkonzernen berichtet Sony Pictures von einem positiven Effekt durch die Corona-Pandemie: Zwar gingen durch Kinostartverzögerungen und Komplikationen in der TV-Produktion auch Einnahmen verloren, vor allem aber habe Sony Pictures einen angestiegenen Verkauf von Katalogtiteln bemerkt, sowie gesunkene Werbekosten.
13.05.2020 09:33 Uhr Kurz-URL: qmde.de/118295
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Bad Boys for Life

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis