►   zur Desktop-Version   ►

Der Quotenmeter.de-Fernsehpreis – die Kaffeetasse, über die die Branche spricht!

Es gibt Medienpreise, die eine große TV-Gala veranstalten, aber niemanden bewegen. Und dann gibt es den Quotenmeter.de-Fernsehpreis, der zwar nur online verliehen wird, und dennoch Wellen schlägt. Es folgt ein (augenzwinkernder) Eigenlobgesang …

Wir wollen ja ganz kollegial sein und daher darauf verzichten, petzend Namen zu nennen. Aber wir alle kennen sie: Diese Medienpreise, bei denen vielleicht das Intro der Preisverleihung ganz interessant ist – und sonst nichts. Es gewinnt, wer halt gerade in der Stadt ist, also bleibt das nicht länger haften. Und wenn über den Preis gesprochen wird, dann, weil Portale wie Quotenmeter.de aus irgendeinem Grund über die Quotenhistorie der TV-Gala sprechen. Wie. Unfassbar. Öde.

Also dürfen wir doch mal ganz unbescheiden sagen: Hey! Da lobt man sich doch den Quotenmeter.de-Fernsehpreis. Denn nicht nur, dass dieser legendäre Medienaward sowohl eine Auszeichnung der Fachpresse ist (schließlich werden die Nominierungen von Leuten erstellt, die fast nichts anderes tun, als sich beruflich mit Medien zu befassen) als auch ein Fan-Preis (immerhin stimmt das euphorischste Publikum der Welt ab: Die Internet-Fanbase!). Nein, der Quotenmeter.de-Fernsehpreis ist zudem tausendfach nützlicher als der Deutsche Comedypreis, der Deutsche Fernsehpreis und die Goldene Kamera zusammen. Kann man mit der Goldenen Kamera filmen? Nein! Was kann man mit dem Deutschen Fernsehpreis schon anfangen, außer jemandem ein Auge auszustechen? Nicht viel! Und die Witze über das Aussehen des Deutschen Comedypreises wurden allesamt schon so oft gemacht, dass es langweilig wird.

Die Quotenmeter.de-Fernsehtasse hingegen ist: Eine Auszeichnung für hervorragende Leistungen. Spülmaschinenfest! Und extrem praktisch, denn man kann aus ihr trinken! Mach das mal nach, Lola! Halt da doch mit, Bambi! Kein Wunder, dass die Quotenmeter.de-Fernsehtasse daher so kultig und denkwürdig ist, dass man um sie herum auch einen Showopener für eine Primetime-Unterhaltungssendung bauen kann!



Tja, die Quotenmeter.de-Fernsehtasse darf nicht nur die Münder jener berühren, die großartiges Fernsehen machen. Sie ist auch in aller Munde! Sie half nicht nur einer «Duell um die Welt»-Ausgabe dabei, den richtigen Tonfall für die noch folgenden Stunden TV-Unterhaltung zu setzen. Sie brachte sogar niemand Geringeres als Kult-Satiriker Jan "Böhmi" Böhmermann zum Weinen – und sonst ist er es doch, der TV-Persönlichkeiten zum Flennen bringt, sobald er sie bei ihren Eiern aus Stahl packt!




Generell wird die Quotenmeter.de-Fernsehtasse in der Kölner bildundtonfabrik in Ehren gehalten. Wie wir von einer der seriösesten Quellen im Fernsehbusiness erfahren haben, putschen sich die Leute aus der Postproduktion zu später Stunde damit auf, ihren Kaffee aus unseren Tassen zu schlürfen. Anders gesagt: Ohne Quotenmeter.de-Fernsehpreis wären viele Spitzensendungen niemals rechtzeitig fertig geworden – und das wäre ja wohl eine ungeheure Tragödie!



Aber weg vom Koffein, zurück zu Salzwasser, das die Augen verlässt: Jan Böhmermanns Kollege, Weggefährte und Zeitgenosse Klaas Heufer-Umlauf rührte es übrigens ebenfalls zu Tränen, als bei der Florida TV im Jahre 2019 unserer Zeitrechnung die erste Quotenmeter.de-Fernsehtasse der Mediengeschichte eintrudelte. Klaas Heufer-Umlauf, der auch schon mehrmals im Fernsehen auf den porzellanigsten Fernsehpreis verwiesen hat, der mit einem "Q" beginnt, twitterte vollkommen aufgelöst:



Und auch im «Kitchen Impossible»-Home-Office wird die Quotenmeter.de-Fernsehtasse genutzt, um sich den Tag zu verschönern. Das streichelt das Ego! (Also, sowohl unseres als auch das der Preisträger!)



Und wie «Fest & Flauschig»-Fans wissen, ergeht es Olli Schulz nicht anders. Er hört vielleicht nicht unseren Podcast, aber es rührt ihn immer wieder, wenn er unsere Tasse in seinem Schrank entdeckt. Und das rührt uns, lieber Herr Schulzzzzz!

Aber nicht alle trinken aus der Tasse. Andere stellen sie auch einfach voller Stolz zu ihren Trophäen. Warum auch nicht?! Sie ist ja auch eine!



Tja! Nicht ohne Grund erkannte Luise Helm, die schon längst im Business angekommene Schauspielerin und Synchron-Stammstimme von Scarlett Johansson: Erst mit der Nominierung für diesen Preis bin ich Fame geworden!



Und nicht nur auf Social Media (wo zum Beispiel auch die TV-Legenden Michael Kessler und Oliver Kalkofe stets ganz energisch dabei sind, sich darüber zu freuen, wenn wieder einmal Tassen-Saison ist) und in «Duell um die Welt»-Intros wird die Fernsehtasse erwähnt. Sie war beispielsweise schon Thema in «Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs», Requisite in der «Anstalt» und bei probono TV, und eine verschwundene Quotenmeter.de-Kaffeetasse sorgte bereits für gigantische Verwirrung im «LockerRoom»!





Doch der vielleicht größte Beweis, wie bedeutend und unerlässlich die Quotenmeter.de-Kaffeetasse ist: Sie ist nicht nur perfekt für einen Showanfang, sondern auch Begleiter für ein bittersüßes Serienende. Die Quotenmeter.de-Fernsehtasse war hautnah (oder eher: prozellannah) beim letzten Drehtag der Kultserie «Pastewka» dabei.



Vor dem Hintergrund darf man also festhalten: Der Quotenmeter.de-Fernsehpreis ist das Alpha und das Omega unter den Medienpreisen. Und weil wir so gönnerhaft sind, geben wir etwas vom Glanz des Quotenmeter.de-Fernsehpreises ab: Seid Teil seiner atemberaubenden, hitzebeständigen, bewegten Geschichte! Und stimmt ab für eure diesjährigen Favoriten!
16.05.2020 13:19 Uhr Kurz-URL: qmde.de/118266
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Duell um die Welt Kitchen Impossible Fest & Flauschig Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs Anstalt LockerRoom Pastewka

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter