►   zur Desktop-Version   ►

So viel Umbruch war lange nicht: Vier Stars verlassen RTL-Daily «Gute Zeiten, schlechte Zeiten»

Zuletzt war der Cast der Serie mit weit über 20 Hauptdarstellern sehr aufgebläht. Die Zahl der aktiven Hauptfiguren wird nun reduziert.

Der größte Umbruch seit mehreren Jahren steht der RTL-Daily «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» (zu sehen werktags um 19.40 Uhr bei RTL und zeitlich flexibel bei TV Now) bevor. Wie der Kölner Sender am Montagvormittag auf seiner Webseite bekannt gab, werden in den kommenden Wochen gleich vier Schauspieler und somit auch ihre Figuren aufhören. Nach RTL-Angaben würden alle „auf eigenen Wunsch“ gehen und sich nun neuen Herausforderungen stellen.

Besonders überraschend ist dabei sicherlich, dass Darsteller Clemens Löhr aufhört. Spekulationen um ein Ende der Figur Alexander, die seit 2007 Teil der Handlung ist, gab es schon länger. In der Jubiläumsfolge 7000 (Ende April) hatte Alexanders Serienehefrau Maren eine Vision eines Sarges, zudem werden zwei Kinder der Familie Gastauftritte haben. Und solche Familienzusammenkünfte haben eben oftmals einen besonderen Anlass … Clemens Löhr ist der zweite Schauspieler der Rolle Alexander, er spielt sie nun seit rund elf Jahren. Nicht ganz so lange dabei ist Nils Schulz in der Rolle von Robert Klee – der Star-Architekt der Serie wirkt seit rund eineinhalb Jahren mit. Seine Figur erlitt zuletzt einen folgenschweren Unfall. Mit Schulz wird auch Annabella Zetsch aussteigen. Sie war 2018 schon einmal einige Wochen als Gastrolle zu sehen, die Figur Brenda stieg dann vor rund einem Jahr in den Hauptcast auf. Brenda ist Roberts Tochter. Nach rund drei Jahren und etwa 700 Folgen wird auch Gamze Senol als Shirin der Serie den Rücken kehren.

Einer geht nur halb...

Die Meldung, dass Clemens Löhr die Serie verlässt, stimmt nur halb. Zwar verlässt er das Schauspieler-Ensemble, wird künftig für «GZSZ» jedoch als Regisseur arbeiten.
Neue Figuren im Hauptcast sind vorerst nicht geplant. Allerdings wird Figur Laura (gespielt von Chryssanti Kavazi) zurückkehren. Während die Schauspielerin in Babypause war, weilte die Figur in Griechenland. «GZSZ» hatte bereits in den vergangenen Wochen mehrere Figuren zum Hauptcast hinzugefügt; etwa Shirins Cousine Nazan oder Eriks Tochter Merle. Zudem gibt es eine auf mehrere Monate angelegte neue Gastrolle rund um Shirin und Nazan; Nazans kleine Schwester Leyla. Der von Thaddäus Meilinger gespielte Felix Lehmann wird Ende Mai wieder auftauchen, auch hier war der Schauspieler zuletzt in Babypause.

Zum «GZSZ»-Hauptcast gehören – abzüglich der Abgänge und inklusive der Rückkehrer – dann wieder 21 Figuren, was eine normale Größe für eine Daily-Soap ist.
11.05.2020 15:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/118233
Manuel Weis

super
schade

40 %
60 %

Artikel teilen


Tags

Gute Zeiten schlechte Zeiten GZSZ

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Kingsdale
11.05.2020 15:27 Uhr 1
Muss grad wieder Lachen, wenn ich sie in Interviews sagen höre, dass die Darsteller sich anderen Projekten widmen wollen. Wie ich es schon mal beschrieben habe, werden Daily Soap Darsteller nicht gesucht und "andere Projekte" sind Mangelware. Soll heißen, wie es schon so oft war, das man den einen oder anderen Charakter bald wiedersehen wird. Es gibt so viele, die denken, das sie nun so bekannt sind, das sie auch in Filmen mitspielen werden. Fehlanzeige. Viele sind nach kurzer Zeit zurück gekommen. Lachhaft!
Blue7
11.05.2020 16:15 Uhr 2
Ich glaube ja, dass die Rolle der Tochter Brenda gehen musste. Wie heißt es immer. Die Geschichten sind auserzählt.Überraschend finde ich jetzt aber den Ausstieg von Gamze Senol als Shirin, da diese sehr oft bei Facebook auch für GZSZ die letzten Wochen zur Verfügung stand.

Anderseits muss man sagen mit Felix Lehmann und Laura kommen die unterhaltsameren Charakter zurück.

Leider verschwinden Cousine Nazan und Schwester Leyla nicht. Diese nerven gewaltig.

Irgendwie spielen in der Serie langsam mehr Türken mit als Deutsche mit. Soll nichts ausländerfeindliches sein. Aber es gibt keine andere Nationalitäten in der Geschichte von GZSZ was ich schade finde.
TwistedAngel
11.05.2020 19:49 Uhr 3
Alle 4 verzichtbar, von denen habe ich niemand längerfristig bei GZSZ gesehen ...



Stimmt, es gab wenn immer nur Türken, damals bei Yasemin schon in den 90ern, dann Tayfun, Ayla, Mesut usw.
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter