►   zur Desktop-Version   ►

Ohne «Wwds?»-Konkurrenz: Das ZDF festigt die Marktführung am Vorabend

Mit Marktanteilen von teils über 19 Prozent lief es für die «SOKO»-Serien im ZDF in dieser Woche besser als zuletzt. Dies könnte auch mit der veränderten Konkurrenzsituation zu tun haben...

Die neue Staffel von «Gefragt - Gejagt» am Vorabend des Ersten hat in der ersten Woche überzeugende Quoten geholt. Zwischen Montag und Donnerstag verfolgten die vier Folgen der Quizshow 14 Prozent der TV-Zuschauer bei bis zu 2,78 Millionen Ratefüchsen, womit Das Erste deutlich über seinem eigenen Senderschnitt landete. Zur Wahrheit gehört allerdings auch, dass sich «Wer weiß denn sowas?» («Wwds?») zuletzt spürbar besser schlug. Als Das Erste bis Anfang April neue Folgen zeigte, standen regelmäßig mehr als vier Millionen Zuschauer zu Buche, selbst mit Wiederholungen kam man in den vergangenen Wochen auf stets mehr als drei Millionen Interessenten sowie Marktanteile von 18 Prozent und mehr.

Dass Das Erste der Konkurrenz am Vorabend wieder mehr Luft zum Atmen lässt, spürten in den vergangenen Tagen nicht zuletzt die «SOKO»-Serien im ZDF. So sicherte sich «SOKO München» am Montagvorabend gegen 18.10 Uhr 3,45 Millionen Zuschauer, was immerhin der höchsten Reichweite seit vier Wochen entsprach. Mit 17,1 Prozent Marktanteil sichert sich die Produktion zugleich auch einen besseren Marktanteil als «Gefragt - Gejagt», das sich mit 14,5 Prozent begnügen musste. Beim jungen Publikum holte sich die ARD-Quizshow mit Alexander Bommes angesichts von 6,4 Prozent hingegen die knappe Führung vor der ZDF-Serie, die auf 5,7 Prozent gelangte.

Gut schnitt am Dienstag auch die «SOKO Köln» ab, wenngleich die aktuelle Folge mit 3,36 Millionen Zuschauern nicht stärker als in den letzten Wochen performte. Zuletzt waren sogar über 3,6 Millionen Interessenten möglich gewesen. Bei den Jüngeren landete die Serie mit 4,4 Prozent unter dem Senderschnitt. Richtig starke Quoten holte dafür die «SOKO Wismar», die mit einer Quote von 19,8 Prozent am Mittwoch auf den höchsten Wert seit mehr als einem halben Jahr kletterte. Ein leicht besserer Marktanteil war zuletzt im September 2019 möglich gewesen. Insgesamt schalteten 3,54 Millionen Menschen ein - das waren gut eine Million Zuschauer mehr als zugleich bei «Gefragt - Gejagt» im Ersten zuschauten.

Knapp über 19 Prozent Marktanteil sicherte sich am Donnerstag schließlich auch die «SOKO Stuttgart», die damit immerhin die beste Quote seit Anfang April holte. 3,16 Millionen Menschen schalteten ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen landete der Krimi hingegen leicht unter dem Senderschnitt, mehr als 5,4 Prozent waren für die «SOKO» nicht möglich. «Gefragt - Gejagt» stellte sich in dieser Altersgruppe ebenfalls nicht als Überflieger heraus, hatte mit 6,2 Prozent aber zumindest bei den Jüngeren die Nase vorn.

Fazit: Mit «Gefragt - Gejagt» zählt Das Erste am Vorabend zwar nach wie vor mehr 14- bis 49-jährige Zuschauer als das ZDF, von den zweistelligen Marktanteilen, die zuletzt mit «Wwds?» zeitweise möglich waren, hat man sich aber ein gutes Stück entfernt. Klare Verhältnisse zugunsten des ZDFs herrschen derweil wieder beim Gesamtpublikum, bei dem sich die Mainzer in dieser Woche durchgehend als haushoher Marktführer erwiesen. Zeitweise erreichte das ZDF mit seinen Krimis am Vorabend eine gute Million Zuschauer mehr als Das Erste mit seiner Quizshow. Trotz guter Quoten in beiden Fällen: Von einem vorabendlichen Duell auf Augenhöhe, wie es bei den «SOKOs» und «Wer weiß denn sowas?» zuletzt regelmäßig der Fall war, kann im Moment nicht die Rede sein.
09.05.2020 15:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/118182
David Grzeschik

super
schade

75 %
25 %

Artikel teilen


Tags

Wer weiß denn sowas? Wwds? Gefragt - Gejagt SOKO Köln SOKO Wismar SOKO Stuttgart SOKO SOKOs SOKO München

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter