►   zur Desktop-Version   ►

So beliebt sind «The Mandalorian» und «Die Simpsons» in Deutschland on Demand

Die Disney+-Serie kommt zwar nicht an «Das Haus des Geldes» vorbei. Die Zahlen sind aber dennoch beachtlich und sprechen auch für den noch jungen Streamingdienst.

Nach den Streamingzahlen der zurückliegenden Woche musste man erst einmal ein wenig durchatmen. Wie die Marktforscher von Goldmedia berechnet hatten, kam die Netflix-Produktion «Das Haus des Geldes» nämlich in der zweiten April-Woche 2020 auf über 13 Millionen Brutto-Reichweite. Das ist ein gewaltiger Wert für die Serie von Alex Pina. Auch in dieser Woche führt die Geschichte rund um Rio, Tokio und Co. die Streamingcharts mit Abstand an – wenngleich sich die Ergebnisse langsam etwas normalisieren. In den zurückliegenden sieben Tagen wurden Brutto-Reichweiten in Höhe von 8,47 Millionen ermittelt.

Zur Arbeit von Goldmedia

Goldmedia erfasst seit Januar 2017 die Zuschauerzahlen von Pay-VoD-Angeboten in Deutschland. Methodisch fußt die Erhebung auf einer rollierenden Onlinebefragung mit bis zu 80.000 Befragten im Jahr. Goldmedia kooperiert dazu mit dem Panelprovider Respondi. Mit den VoD-Ratings existiert erstmals ein Analysetool über Zuschauerzahlen kostenpflichtiger VoD-Angebote in Deutschland.
Weiterhin auf Rang zwei behauptet sich ein Format von Disney+: «The Mandalorian» holte in den zurückliegenden sieben Tagen immerhin noch 5,02 Millionen Brutto-Reichweite – das ist ein außerordentlich hoher Wert. Disney+ ging erst vor rund einen Monat an den Start und hat auf Anhieb anscheinend eine große Fanschar. In der Vorwoche lief «The Mandalorian» hierzulande sogar noch stärker; über 6,3 Millionen Brutto-Reichweite wurden damals gemessen. Wichtig zu wissen: Während Disney+ die erste Staffel in den USA schon im Winter vollständig zeigte, hinkt Deutschland etwas hinterher: Neue Folgen kommen im Wochentakt. Disney selbst denkt angeblich schon über eine dritte Staffel der Serie nach.

Zurück aber zu den Top10 dieser Woche, in denen sich eine weitere auf Abruf nur bei Disney+ verfügbare Serie befindet: «Die Simpsons» - alle 30 Staffeln stehen beim Maus-Service zum Abruf bereit. Die Brutto-Reichweite lag bei 2,81 Millionen. Die gelbe Familie stürmte die Bestenliste somit erstmals. Ebenfalls vertreten ist das zur Zeit viel diskutierte Netflix-Format «Tiger King»: Mit rund 2,8 Millionen Brutto-Reichweite belegt es den achten Rang – vor «Peaky Blinders» und der Sitcom «Community».
24.04.2020 10:03 Uhr Kurz-URL: qmde.de/117804
Manuel Weis

super
schade

78 %
22 %

Artikel teilen


Tags

Das Haus des Geldes The Mandalorian Peaky Blinders Community Die Simpsons Tiger King

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter