►   zur Desktop-Version   ►

Quotencheck: «Die Höhle der Löwen»

Die VOX-Erfolgssendung «Die Höhle der Löwen» bekam in ihrer jüngsten Staffel die Konkurrenz durch «The Masked Singer» zu spüren. Trotzdem liefen die Folgen weit über Senderschnitt.

Es war ein Novum für «Die Höhle der Löwen»: Die siebte Staffel der erfolgreichen Gründershow bekam erstmals einen Ausstrahlungstermin im Frühling spendiert. Darüber hinaus bekam «Die Höhle der Löwen» Woche für Woche so harte Konkurrenz wie sonst nie zu spüren: VOX suchte das direkte Duell mit ProSiebens «The Masked Singer». Und das war den Quoten anzumerken: Am 10. März 2020 sprach der Start in die neue Staffel von «Die Höhle der Löwen» 2,20 Millionen Menschen an, darunter befanden sich 1,08 Millionen Umworbene. Seit 2015 wurde keine niedrigere «DHDL»-Reichweite mehr generiert, selbiges gilt für die Zielgruppe.

Dennoch lief die Gründershow klar über dem Senderschnitt: Generiert wurden starke 7,2 Prozent Marktanteil bei allen und sehr starke 11,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Sieben Tage später ging es für «Die Höhle der Löwen» weiter abwärts: 2,12 Millionen Fernsehende ab drei Jahren bescherten dem Format 6,3 Prozent Marktanteil insgesamt, 1,07 Millionen Werberelevante glichen derweil einem Zielgruppenmarktanteil von sehr tollen 10,2 Prozent. Am 24. März 2020 derweil legten die Reichweiten ein gutes Stück zu.

2,39 Millionen Menschen schauten rein, darunter befanden sich 1,15 Millionen Umworbene. Trotzdem blieben die Marktanteile hinter denen der Staffelpremiere zurück: Beim Gesamtpublikum standen 7,0 Prozent notiert, bei den 14- bis 49-Jährigen derweil waren 10,9 Prozent Marktanteil drin. Am 31. März 2020 setzte «Die Höhle der Löwen» dann aus: Ursprünglich hätte VOX an diesem Termin seinen Quotenrenner gegen «The Masked Singer» und Live-Fußball antreten lassen müssen. Daher kommunizierte VOX eine einwöchige Sendepause von der man auch nicht abrückte, als die Corona-Pandemie dazu führte, dass die Fußballpartie abgesagt werden musste.

Also ging «Die Höhle der Löwen» erst am 7. April 2020 weiter – dann ausnahmsweise ohne «The Masked Singer» im Gegenprogramm, da die Show aufgrund von Corona-Erkrankungen im Team eine Pause einlegte. «Die Höhle der Löwen» profitierte davon: Auf dem gewohnten Programmplatz ab 20.15 Uhr kamen dieses Mal 2,49 Millionen Neugierige zusammen, darunter befanden sich 1,35 Millionen Werberelevante. Diese Höhen mündeten auch in neue Marktanteil-Höhenflüge: Insgesamt wurden sehr starke 7,8 Prozent Marktanteil ermittelt, bei den Umworbenen waren es äußerst stattliche 14,4 Prozent Marktanteil. Doch zum Vergleich sei angemerkt: In Staffel sechs wäre dies der niedrigste Marktanteil in der Zielgruppe gewesen.

Am 14. April musste «Die Höhle der Löwen» wieder gegen «The Masked Singer» antreten – und die Zahlen sanken erneut: 2,27 Millionen Interessenten bedeuteten 6,7 Prozent Marktanteil insgesamt, 1,10 Millionen Umworbene führten wiederum zu 10,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Am 21. April schlussendlich kam das Staffelfinale, das zugleich als «DHDL»-Abschied von Frank Thelen diente, auf 2,20 Millionen Fernsehende, darunter befanden sich 1,03 Millionen Umworbene. Das bedeutete 6,8 und 10,6 Prozent Marktanteil.

Unterm Strich sprach die neuste «Die Höhle der Löwen»-Staffel durchschnittliche 2,28 Millionen Interessenten an, darunter befanden sich 1,13 Millionen Werberelevante. Beim Gesamtpublikum standen 7,0 Prozent Marktanteil auf dem Zettel, bei den Jüngeren wurden 11,4 Prozent generiert – ein deutliches Minus bei Jung und Alt gegenüber der vorherigen Staffel. Ob VOX seine Programmplanung bereut?
22.04.2020 14:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/117716
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

The Masked Singer DHDL Die Höhle der Löwen

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter