►   zur Desktop-Version   ►

«Promis unter Palmen» top, aber erstmals rückläufig

Fast fünf Prozentpunkte verlor der Sat.1-Frühjahrs-Hit im Vergleich zum überragenden Ergebnis in der Vorwoche. Trotzdem war keine anderen Sendung in der klassischen Zielgruppe erfolgreicher.

Nach grandiosem Start mauserte sich «Promis unter Palmen» mit starken Zuwächsen Woche für Woche zum neuen Mega-Hit von Sat.1. Doch irgendwann musste das Ende der Fahnenstange auch einmal erreicht sein. Fürs erste scheint das der Mittwoch vor acht Tagen gewesen zu sein. Damals setzte sich die dritte Folge mit glorreichen 20,1 Prozent Marktanteil an die Spitze des TV-Marktes und auch aus dem Gesamtpublikum schalteten fast dreieinhalb Millionen Interessierte ein, sodass die Sehbeteiligung auf 10,3 Prozent anstieg. Für Folge Vier war es demnach schon im Vorfeld schwer, diese enorm hohen Zahlen noch zu toppen und so war ein kleiner Cut fast unausweichlich.

Denn die Einschaltquoten für «Promis unter Palmen» gingen merklich zurück. In der klassischen Zielgruppe standen “nur noch” 15,3 Prozent Marktanteil zu Buche - das schlechteste Resultat der bisherigen Staffel. Am 25. März war die Sendung mit 15,5 Prozent gestartet, danach waren 17,5 Prozent drin. In dieser Woche viel die Gesamtzuschauerzahl wieder unter die Drei-Millionen-Marke. So waren ab 20.15 Uhr 2,97 Millionen Zuseher dabei, davon 1,58 Millionen zwischen 14 und 49 Jahren. Auch die Gesamtsehbeteiligung sank um 1,5 Prozentpunkte auf 8,8 Prozent. «Promis unter Palmen» bleibt weiter auf dem Erfolgskurs und schreibt sehr starke Zahlen für Sat.1, auch wenn der erste Einschnitt nun erreicht wurde.

Im Anschluss profitierte «Ranking the Stars» erneut vom bärenstarken Lead-In. Hinter «Promis unter Palmen» läuft es bisher blendend. Nach 11,7, 11,6 und 13,3 Prozent Marktanteil sprangen dieses Mal weiter sehr gute 10,0 Prozent Sehbeteiligung heraus. Der leichte Rückgang war also auch hier zu spüren. Beim Gesamtpublikum fiel das Format erstmals minimal unter den Senderschnitt und generierte nur 5,6 Prozent Marktanteil. Ab 22.20 Uhr blieben 1,38 Millionen Zuschauer ab drei Jahren dran und 0,78 Millionen davon aus der klassischen Zielgruppe. «Richtig Witzig» schloss den Abend mit ausbaufähigen 6,1 Prozent bei den Werberelevanten und 4,4 Prozent insgesamt ab.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
16.04.2020 08:45 Uhr Kurz-URL: qmde.de/117578
Niklas Spitz

super
schade

75 %
25 %

Artikel teilen


Tags

Promis unter Palmen Ranking the Stars Richtig Witzig

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter