►   zur Desktop-Version   ►

RTLplus baut um: «Im Namen des Gesetzes» entfällt bald dienstags

Und am Montag kehrt nach Ostern ein echter Klassiker ins Programm des Best-Ager-Senders zurück.

RTLplus hat zwei maßgebliche Programmänderungen für die Zeit nach Ostern beschlossen. Ins Auge fällt sicherlich, dass der Best-Ager-Sender künftig dienstags auf «Im Namen des Gesetzes» verzichten möchte. Die Serie holt recht hohe Zuschauerzahlen, teils schauen mehr als eine halbe Million Menschen zu. Die deutsche «Law & Order»-Version läuft beim Sender aber auch in der Samstags-Primetime. Ab dem 28. April 2020 sendet RTLplus nun amerikanische Krimiware im Hauptabendprogramm. Ab 20.15 Uhr laufen mehrere Reruns von «Law & Order: SVU», die direkt im Anschluss und bis ins Nachtprogramm reichend auch nochmals wiederholt werden.

Eine andere Änderung beim Sender betrifft den Montagabend. Der Umbau greift hier bereits nach den Osterferien, also ab dem 20. April. Die US-Serie «Dr. House» wird dann nicht mehr die Primetime eröffnen. Die Serie mit Hugh Laurie wandert stattdessen in die Nacht.

Stattdessen bringt RTLplus ein Format zurück, das früher schon montags beheimatet war. Jeweils ab 20.15 Uhr sollen fünf Folgen der einstigen RTL-Weekly «Hinter Gittern – Der Frauenknast» gesendet werden.
07.04.2020 10:54 Uhr Kurz-URL: qmde.de/117384
Manuel Weis

super
schade

65 %
35 %

Artikel teilen


Tags

Law & Order Law & Order: SVU Dr. House Hinter Gittern – Der Frauenknast Im Namen des Gesetzes

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
TwistedAngel
07.04.2020 11:23 Uhr 1
Es gibt tatsächlich noch Sender, die auf ihr Publikum hören - wegen der Absetzung von HG für House (das ja eh schon bei SRTL läuft) gab es massive Kritik bei FB ...
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter