►   zur Desktop-Version   ►

Auch Showtime reagiert auf die Pandemie

Nach einigen Tagen des Zögerns haben sich die Verantwortlichen bei Showtime an den Tisch gesetzt und einen neuen Unterhaltungsplan geschaffen.

Der Pay-TV-Sender Showtime, der aus dem Hause ViacomCBS kommt, reagiert nun auch auf die weltweite Corona-Pandemie. Der Kabelsender hat angekündigt, dass die zweite Staffel von «Black Monday» und die fünfte Runde von «Billions» zu unterbrechen. Von der Serie «Black Monday» werden bis zum 12. April neue Episoden gezeigt, nach Folge sechs ist allerdings Schluss. Die vier übrigen Folgen, die zwar abgedreht sind, stecken in der Postproduktion fest.

Die neueste Staffel von «Billions» geht am Sonntag, den 3. Mai, auf Sendung. Allerdings werden nur sieben neue Folgen ausgestrahlt, bevor die Serie für unbestimmte Zeit in eine Pause dreht. Die Dreharbeiten von «Billions» wurden unterbrochen. Außerdem kündigte Showtime an, dass die neue Serie «The Chi» auf den 21. Juni vorgezogen wird. Die Serie ist fertig und wird ohne Unterbrechung ausgestrahlt.

Fans von «Penny Dreadful» können sich auf «Penny Dreadful: City of Angels» freuen, denn die Serie wird ab 26. April 2020 gesendet. Die Produktion ist abgeschlossen und das Format kann ohne Pause Woche für Woche abgespielt werden. Allerdings gibt es auch Rückschläge im Dokumentationsbereich, denn die Filme «Love Fraud» und «Outcry» sind vorerst gestoppt, die Sendetermine wurden zurückgezogen.
02.04.2020 07:55 Uhr Kurz-URL: qmde.de/117249
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

Black Monday Billions The Chi Penny Dreadful Penny Dreadful: City of Angels Love Fraud Outcry

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter