►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Dienstag, 24. März 2020

Wie schnitten die Serien im Ersten und «Die Höhle der Löwen» bei VOX gegen ProSiebens Showerfolg «The Masked Singer» ab?

Tagesmarktanteil der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 57,5%
  • 14-49: 62,2%
Das Erste erreichte mit «ARD extra» 6,16 Millionen Wissbegierige, darunter befanden sich 1,62 Millionen 14- bis 49-Jährige. Somit standen sehr tolle 16,2 und großartige 14,1 Prozent Marktanteil auf der Rechnung. «Report Mainz» schloss mit sehr guten 14,0 und 8,1 Prozent an, bevor «Um Himmels Willen» sehr gute 13,7 Prozent insgesamt generierte und mäßige 5,7 Prozent bei den Jüngeren. Insgesamt wurden 4,87 Millionen Serienfans erreicht. «In aller Freundschaft» folgte ab 21.50 Uhr mit 4,41 Millionen Interessenten sowie mit sehr guten 14,0 Prozent insgesamt. Bei den Jüngeren wurden maue 4,7 Prozent ermittelt. Die «Tagesthemen» rundeten den Abend mit 10,1 und 4,9 Prozent ab. «The Masked Singer» begeisterte bei ProSieben sensationelle 4,26 Millionen Menschen für sich, darunter befanden sich 2,68 Millionen Umworbene. Damit kamen 12,9 Prozent Marktanteil insgesamt zusammen sowie überaus hervorragende 26,2 Prozent in der Zielgruppe.

Sat.1 setzte ab 20.15 Uhr auf «Navy CIS», was 2,44 Millionen Serienfans erreichte. «Navy CIS: L.A.» schloss mit 2,04 Millionen an, bevor «Hawaii Five-0» 1,31 Millionen Fernsehende zählte. In der Zielgruppe wurden sehr gute 8,7, akzeptable 7,6 und maue 5,5 Prozent erzielt. VOX holte mit «Die Höhle der Löwen» 2,39 Millionen Fernsehende zu sich, das glich sehr tollen 7,0 Prozent. Bei den Werberelevanten waren sehr starke 10,9 Prozent Marktanteil drin. «Der Vertretungslehrer» schloss mit mauen 3,4 und 5,1 Prozent an.

Die «ZDFzeit: Stresstest Corona» kam ab 20.30 Uhr auf 2,35 Millionen Wissbegierige, das glich miesen 6,4 Prozent Marktanteil. Bei den Jüngeren wurden mäßige 4,7 Prozent erreicht. «Frontal 21» schloss mit mageren 7,6 Prozent insgesamt an sowie mit sehr guten 6,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Das «heute-journal» holte danach 13,2 und 8,6 Prozent, ehe «Leschs Kosmos» gute 3,74 Millionen Fernsehende anlockte. Das glich guten 14,1 Prozent. Bei den Jüngeren standen sehr tolle 8,1 Prozent auf der Rechnung.

«Die Quarantäne-WG» holte bei RTL zur besten Sendezeit eine Reichweite von 2,06 Millionen Interessenten ein, darunter befanden sich 0,88 Millionen Umworbene. Das bedeutete magere 5,5 und 7,8 Prozent Marktanteil. «Wer wird Millionär?» kletterte danach auf 3,44 Millionen Ratefüchse insgesamt sowie auf 1,10 Millionen Werberelevante. Das führte zu starken 13,2 Prozent bei allen und zu sehr guten 13,6 Prozent in der Zielgruppe. RTLZWEI holte mit «Armes Deutschland» 1,08 Millionen Neugierige zu sich, «Hartz und herzlich» schloss mit 0,76 Millionen an. Bei den Umworbenen waren gute 5,4 und 5,5 Prozent drin. «Asterix bei den Olympischen Spielen» kam bei Kabel Eins auf 0,98 Millionen Filmfans, gefolgt von «Lethal Weapon» mit 0,50 Millionen. Bei den Umworbenen wurden maue 3,7 und magere 3,6 Prozent Marktanteil eingefahren.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
25.03.2020 08:56 Uhr Kurz-URL: qmde.de/117019
Sidney Schering

super
schade

80 %
20 %

Artikel teilen


Tags

ARD extra Report Mainz Um Himmels Willen In aller Freundschaft Tagesthemen The Masked Singer Navy CIS Navy CIS: L.A. Hawaii Five-0 Die Höhle der Löwen Der Vertretungslehrer ZDFzeit: Stresstest Corona Frontal 21 heute-journal Leschs Kosmos Die Quarant

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
Wolfsgesicht
26.03.2020 01:20 Uhr 3
Es ist insofern nicht schief, als das RTL und Vox ja beide gegen Masked Singer konkurrieren mit ihren Werbeplätzen die für beide Sender werben. Es ist daher kein klassisches „jeder Sender für sich“ sondern eher „Sendergruppe gegen Sendergruppe“. Nur darum laufen ja WWM und DHDL am Dienstag. Normalerweise läuft kein WWM am Dienstag und normalerweise versucht ein Sender seinen Goldesel nicht zeitgleich gegen einen anderen Goldesel laufen zu lassen und normalerweise wirbt RTL nicht für Vox und umgekehrt. Daher hab ich mal RTL und Vox gegen Pro7 addiert.



Und natürlich hat in Zeiten von Streaming eine große Live-Show größere Vorteile gegenüber aufgezeichneten Inhalten. Natürlich nicht so dass es niemand schaut, aber bei Live gegen Aufzeichnung schauen viele eher live und die Aufzeichnung dann als Wiederholung oder im Stream. Es ist halt was besonderes.
second-k
26.03.2020 12:32 Uhr 4
Hmm, ich bezweifel, dass der Live-Effekt groß ist. Es würde mich aber freuen! Mir jedenfalls ist der Live-Faktor wichtig.



Es war ein wenig grotesk, dass RTL bei der Sendung, die vor rund einem Monat (?) aufgezeichnet worden zu sein scheint, einblendete, die Aufzeichnung habe vor dem Ausbruch der Corona-Epidemie stattgefunden - während Jauch beim Handschlag mit dem Kandidaten bereits einen Witz über Corona macht. Müsste man noch mal in der Wissenschaftsredaktion von RTL nachfragen, was sie unter dem Ausbruch einer Epidemie verstehen. ;-)
Wolfsgesicht
27.03.2020 02:35 Uhr 5
Damals galt die Empfehlung ja schon. Auch wenn’s damals (klingt absurd wo es gerade mal 4 Wochen her ist) noch etwas belächelt wurde.

Jedenfalls gibt es ein WWM Corona Special.

Gerade im Newsletter von Endemolshine gelesen dass WWM Gastronomen sucht weil wegen Corona. Der April wird wohl weiterhin fernsehtechnisch interessant.
Alle 5 Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis