►   zur Desktop-Version   ►

Disney+ sagt Start auch in Frankreich ab

Der Streamingdienst wird nun nicht in dieser Woche seinen Launch in Frankreich feiern.

Nach Indien (wir berichteten) wird Disney+ auch auf seinen eigentlich geplanten Start in Frankreich verzichten. In Frankreich hätte der neue Streamingdienst aus dem Hause Walt Disney eigentlich am 24. März anlaufen sollen. Die französische Regierung hat Disney nun gebeten, von diesem Starttermin abzurücken. Hintergrund: Die Regierung hatte die Sorge, dass der neue Dienst in den ersten Tagen sämtliche Internet-Netze in die Knie zwingen könne.

Disney kam diesem Wunsch nach und plant in Frankreich nun mit einem Start am 7. April - also zwei Wochen später als bisher vorgesehen. Auf Deutschland hat diese Verschiebung übrigens keinerlei Auswirkungen. Ohnehin haben zahlreiche Tech-Dienste, darunter Amazon, Netflix, YouTube oder TikTok zuletzt zugestimmt, die Datenmenge in den kommenden 30 Tagen zu reduzieren. Hierzulande wird Disney+ wie gewohnt am 24. März das Licht der Welt erblicken. Übrigens - Disney erreichten in den vergangenen Tagen Wünsche der Zuschauer, den Starttermin in Deutschland angesichts der Ausgangsbeschränkungen doch schon etwas vorzuziehen.

Via Social Media teilte Disney jedoch mit, dass ein frühzeitiger Start des Dienstes nicht möglich sei - und verwies eben auf den kommunizierten Termin am 24. März.
23.03.2020 14:02 Uhr Kurz-URL: qmde.de/116958
Manuel Weis

super
schade

82 %
18 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis