►   zur Desktop-Version   ►

In guter Gesellschaft: «Heldt» endet mit Staffel acht

Das ZDF sieht wegen wenig berauschender Quoten von einer langfristigeren Bestellung des Formats ab.

Das Zweite Deutsche Fernsehen baut sein Vorabendprogramm weiter um. Im Herbst etwa wird die finale Folge von «SOKO München» laufen, hier ist perspektivisch eine Aufstockung der «SOKO Potsdam»-Staffeln geplant. Mit «Blutige Anfänger» hat der Sender erst kürzlich ein neues Crime-Format gestartet. Nun wurde bekannt: Auch die von Kai Schumann in einer Hauptrolle getragene Serie «Heldt» hat keine langfristige Zukunft mehr. Gegenüber dem Portal DWDL bestätigte das ZDF nun, dass die Serie nach acht Staffeln beendet wird. «Heldt» befindet sich somit in recht guter Gesellschaft, auch «Californication», «Dexter» oder «Castle» endeten nach genau acht Seasons.

«Heldt», das seit sieben Jahren zum ZDF-Vorabendprogramm gehört, kam zuletzt nicht mehr auf wirklich gute Quoten. Im Normalfall schauten etwas mehr als elf Prozent des Gesamtpublikums zu. Das Format, das von Sony Pictures umgesetzt wird, soll im Herbst in finaler Staffel laufen.

Neben Hauptdarsteller Schumann gehören auch Janine Kunze oder Timo Dierkes zum Hauptcast der 19.25-Uhr-Serie des ZDF.
11.03.2020 17:46 Uhr Kurz-URL: qmde.de/116595
Manuel Weis

super
schade

5 %
95 %

Artikel teilen


Tags

SOKO Potsdam Blutige Anfänger Heldt Californication Dexter Castle SOKO München

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
12.03.2020 01:27 Uhr 1
Das Zdf kann mich mal mit der SoKo Potsdam und der Aufstockung der Staffeln!! Die SoKo München ist nicht zu ersetzen!! Und, die Potsdamer ist dagegen derart schlecht gemacht!!
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter