►   zur Desktop-Version   ►

«DSDS» bleibt Zielgruppen-Sieger und gewinnt sogar dazu

RTL blieb mit der Castingshow klarer Marktführer am Samstagabend. Quoten-Probleme hatte der Sender woanders: Nämlich am Tag mit dem «Blaulicht-Report».

«Deutschland sucht den Superstar» hat ein paar Prozentpunkte dazugewonnen in der Zielgruppe: So ging es binnen Wochenfrist von 16,0 auf 18,3 Prozent hoch. 1,39 Millionen 14- bis 49-Jährige sahen sich die RTL-Castingshow an, damit war erneut der Primetime-Sieg möglich. Mit 3,56 Millionen blieb die absolute Zuschauerzahl beinahe gleich, 12,6 Prozent kamen am Gesamtmarkt zustande und somit 0,9 Prozentpunkte mehr als zuletzt.

«Take Me Out» musste hingegen leichte Verluste hinnehmen, die aber angesichts von immer noch tollen 17,4 Prozent Marktanteil zu verschmerzen sind. 18,8 Prozent wurden in der Vorwoche ausgewiesen. 2,23 Millionen Zuschauer sahen diesmal zu, 300.000 weniger also als vor Ablauf der Wochenfrist. «Hotel Verschmitzt» verzeichnete dann noch 14,0 Prozent, 0,4 Prozentpunkte hat die Impro-Comedyshow damit dazugewonnen. 1,04 Millionen Menschen sahen zu.

Die Daytime am Samstag ist für RTL allerdings weiter ein Problemfeld: Inzwischen werden dort über Stunden hinweg «Blaulicht-Report»-Wiederholungen gesendet, mit einer Ausnahme (10,6 Prozent) lagen alle Ausgaben zwischen 9.50 Uhr und 17.45 Uhr unter der Zehn-Prozent-Marke. Von 8,2 bis 9,6 Prozent reichte die Spannweite.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
08.03.2020 09:07 Uhr Kurz-URL: qmde.de/116484
Daniel Sallhoff

super
schade

82 %
18 %

Artikel teilen


Tags

Deutschland sucht den Superstar Take Me Out Hotel Verschmitzt Blaulicht-Report

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter