►   zur Desktop-Version   ►

Netflix lädt noch im Frühling ein, Ryan Murphys «Hollywood» zu besuchen

Die Miniserie über die Reize und die Tücken der großen Traumfabrik Hollywood wird im Mai veröffentlicht.

Quentin Tarantino veröffentlichte mit «Once Upon a Time in Hollywood» bereits seinen filmischen Liebesbrief an vergangene Hollywood-Tage. «La La Land»-Regisseur Damien Chazelle arbeitet derzeit an seiner eigenen Hommage. Und Ryan Murphy bringt seinen Liebesbrief an die Traumfabrik noch im Frühling 2020 heraus: Wie Netflix mitteilt, wird der Streamingdienst am 1. Mai 2020 die Ryan-Murphy-Miniserie «Hollywood» veröffentlichen.

Die Serie umfasst sieben Episoden, die in der Zeit unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg spielen. Im Mittelpunkt der Serie stehen angehende Filmemacher, die hart daran arbeiten, trotz Vorurteilen, Fallstricken und ungerecht verteilter Hürden den Durchbruch zu schaffen. Zum Cast gehören unter anderem «The Big Bang Theory»-Star Jim Parsons, «American Crime Story»-Mime Darren Criss, «American Horror Story»-Veteran Dylan McDermott, Mira Sorvino («Geliebte Aphrodite»), David Corenswet («The Politician»), Patti LuPone («Pose») und Joe Mantello («Central Park West»).

Auch Holland Taylor («The L Word»), Jake Picking («Chasing Life»), Maude Apatow («Euphoria») und Rob Reiner («Der Club der Teufelinnen») sind mit von der Partie. Ryan Murphy, Janet Mock und Ian Brennan verantworteten die Drehbücher.
25.02.2020 16:01 Uhr Kurz-URL: qmde.de/116166
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Once Upon a Time in Hollywood La La Land Hollywood The Big Bang Theory American Crime Story American Horror Story Geliebte Aphrodite The Politician Pose Central Park West The L Word Chasing Life Euphoria Der Club der Teufelinnen

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter