►   zur Desktop-Version   ►

Quotencheck: «Die Trucker-Babes»

Wie lief es für die neuste Staffel der Kabel-Eins-Dokusoap «Trucker Babes»? Wir haben ins Fahrtenbuch geschaut …

Frauen am Steuer, die mag Kabel Eins ungeheuer: Der Privatsender aus der ProSiebenSat.1-Familie verfolgt in Dokusoaps sowohl Busfahrerinnen als auch Traktorfahrerinnen und Truckfahrerinnen. Während die Formate über Frauen hinter dem Bus- und dem Traktor-Steuer zuletzt an Zugkraft verloren haben, ist aber noch immer Sprit im sprichwörtlichen Tank des Formats, mit dem diese Faszination des Privatsenders begonnen hat: «Trucker Babes». Im Januar startete Kabel Eins auf dem dieser Programmfarbe angestammten Programmplatz, 20.15 Uhr am Sonntag, eine neue Staffel. Und die startete erfolgreich: Am 5. Januar 2020 ging es mit 1,46 Millionen Neugierigen los, darunter befanden sich 0,81 Millionen Umworbene.

Damit waren «Trucker Babes» sehr gute 4,3 Prozent Marktanteil insgesamt sicher sowie sehr tolle 7,8 Prozent in der Zielgruppe. Sat.1 befand sich somit insgesamt auf Augenhöhe mit Sat.1 und der Free-TV-Premiere von «Greatest Showman», in der Zielgruppe überflügelte man unter anderem «Inga Lindström» im ZDF und «Promi Shopping Queen» bei VOX. Sieben Tage später sank die «Trucker Babes»-Reichweite jedoch auf 1,18 Millionen Menschen insgesamt und 0,59 Millionen Umworbene.


Die Marktanteile beliefen sich wiederum auf akzeptable 3,4 Prozent bei allen und gute 5,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Vor VOX musste sich Kabel Eins erneut nicht verstecken, jedoch fiel man nun bei Jung und Alt meilenweit hinter dem Sat.1-Film «Zwischen zwei Leben» zurück. Am 19. Januar 2020 ging es für «Trucker Babes» dann wieder leicht bergauf: Gemessen wurden 1,36 Millionen Neugierige insgesamt und 3,9 Prozent Marktanteil bei allen sowie 0,68 Millionen Werberelevante und eine Zielgruppenquote von 6,4 Prozent.

Der 26. Januar 2020 brachte «Trucker Babes» dann ein herbes Minus ein: Mit «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Das große Wiedersehen» bei RTL im Gegenprogramm blieben für die Kabel-Eins-Dokusoap lediglich 0,94 Millionen Fernsehende übrig, was mauen 2,7 Prozent Marktanteil insgesamt entsprach. 0,48 Millionen Werberelevante brachten in der Zielgruppe indes miese 4,5 Prozent Marktanteil mit sich.


Am 2. Februar 2020 sah es zwar besser aus, aber nur unwesentlich: «Trucker Babes» musste sich mit 1,06 Millionen Interessenten begnügen, von denen sich 0,54 Millionen im umworbenen Alter befanden. Das resultierte in 3,0 Prozent Marktanteil insgesamt und 5,0 Prozent bei den Jüngeren. Am 9. Februar wiederum wurden 0,98 Millionen «Trucker Babes»-Fans gezählt, was 2,8 Prozent Marktanteil glich. 0,53 Millionen Werberelevante entsprachen derweil 4,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Kabel Eins unterlag bei Jung und Alt unter anderem der Komödie «Kindsköpfe 2» bei RTLZWEI, dem in Sat.1 gefloppten Katastrophenfilm «Deepwater Horizon» und der Rückkehr von «Kitchen Impossible» bei VOX.

Am 16. Februar hingegen kamen 1,11 Millionen Fernsehende zusammen, womit eine mäßige Sehbeteiligung von 3,3 Prozent erreicht wurde. 0,62 Millionen Werberelevante wiederum brachten Kabel Eins bei der vorletzten «Trucker Babes»-Ausgabe der Staffel sehr gute 6,2 Prozent Marktanteil ein. Das Staffelfinale folgte sieben Tage später mit 1,17 Millionen Neugierigen, darunter befanden sich 0,64 Millionen Umworbene. Das glich akzeptablen 3,5 und sehr guten 6,5 Prozent Marktanteil.
25.02.2020 14:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/116148
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Greatest Showman Inga Lindström Promi Shopping Queen Zwischen zwei Leben Kindsköpfe 2 Deepwater Horizon Kitchen Impossible Trucker Babes

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter