►   zur Desktop-Version   ►

Inscope21 – Verrückter Comedy-Youtuber mit abgedrehten Aktionen

Inscope21 ist wahrscheinlich einer der erfolgreichsten Unterhaltungs-YouTuber in Deutschland. Seine Videos erreichen regelmäßig mehrere Millionen Menschen.

Inscope21

  • seit 2010 auf YouTube
  • 2,31 Millionen Abonnenten (Kanal: inscope21)
  • 884.000 Abonnenten (Kanal: InscopeLifestyle)
  • 362.100 Follower (Plattform: Twitch)
  • 1,7 Millionen Abonnenten (Plattform: Instagram)
  • 607 Millionen Aufrufe (YouTube-Gesamt)
  • Stand 04.02.2020
Der deutsche Unterhaltungs-YouTuber inscope21 veröffentlicht jeden Mittwoch und Sonntag um 18 Uhr ein Video auf seinem gleichnamigen YouTube-Hauptkanal. Darüber hinaus betreibt inscope21, dessen bürgerlicher Name Nicolas Lazaridis ist, auch noch einen zweiten Kanal, welcher InscopeLifestyle heißt. Dort veröffentlicht er im Schnitt zwei Videos pro Woche, in denen er den Zuschauern Ausschnitte aus seinem privaten Leben zeigt. Seine Videos haben durchschnittlich nur eine Laufzeit von drei bis vier Minuten und sind sehr humorvoll gestaltet. Seine Zielgruppe besteht dabei vor allem aus Jugendlichen und jüngeren Erwachsenen. Der Stuttgarter hat mehrere verschiedene Formate, in denen er beispielsweise Instagram Models bewertet, auf TikTok-Videos reagiert, andere YouTuber auf sarkastische Weise kritisiert oder einfach verrückte Geschichten aus seinem Leben erzählt.

Zudem dreht der 25-Jährige oft mit anderen, sehr bekannten YouTubern oder Models Videos und macht mit diesen beispielsweise verschiedene Challenges. Inscope21 wird vor allem für seine verrückte Art von seinen Fans geliebt. So rastet er teilweise mehrmals pro Video aus und hat in manchen Clips mehrere Anfälle. Für viele mag das vielleicht etwas verrückt klingen, doch die Zuschauer feiern genau diesen durchgedrehten Humor an ihm.

Angefangen hat alles im Jahr 2010 mit «Call of Duty»-Let’s Plays. Auf diese Weise erreichte der YouTuber seine ersten 30.000 Abonnenten. Nach zwei Jahren fing Lazaridis dann zunehmend mit Real-Life-Videos an. In dieser Zeit wurde auch eins seiner meistgesehenen Videos („Wie man beim Führerschein failt 4.0“) hochgeladen, welches mittlerweile schon 3,4 Millionen Aufrufe hat. 2013 entstand dann eins seiner Markenzeichen. Ein Intro, welches die Zuschauer darauf hinweisen soll, dass die nachfolgende Sendung nicht für Zuschauer ohne Humor geeignet sei. Im selben Jahr knackte der Stuttgarter kurz darauf die 100.000 Abonnenten. Nach dem ersten Erfolg veröffentlichte er regelmäßig Unterhaltungsvideos, in denen er verschiedene Themen ansprach und auf humorvolle Weise seine Meinung dazu gab. Zudem drehte er mit verschiedenen YouTubern, unter anderem Tim Gabel, mehrere Trainingsvideos.



Den ersten kleineren Durchbruch schaffte er im Jahr 2014. Zu dieser Zeit erreichte inscope21 200.000 Abonnenten und mit seinen Videos regelmäßig über 100.000 Menschen. 2014 startete mit «Der dümmste Kommentar» ebenfalls sein wahrscheinlich erfolgreichstes Format. In Videos aus dieser Reihe geht der Youtuber immer auf Kommentare unter seinem Video ein. Doch auch «Nico verarscht YouTuber» gehörte zu dieser Zeit zu einem der erfolgreichsten Formate, welches er auch heute noch manchmal dreht. Im Herbst 2015 war es dann schließlich soweit. Lazaridis knackte die eine Million-Abonnenten-Marke. Drei Jahre später erreichte er bereits zwei Millionen Abonnenten - Tendenz steigend. Neben seinen Videos überträgt der Stuttgarter auch noch mehrmals pro Woche einen Livestream auf seinem Twitch-Kanal INSCOPE21TV.

Inscope21 dreht schon seit längerer Zeit mit sehr bekannten YouTubern und Persönlichkeiten Videos. Dazu gehören beispielsweise unsympathischTV, Knossi, MontanaBlack, Peter, Shpendi, Tim Gabel, Mois, Pietro Lombardi und viele mehr. Zudem hat er schon öfters in Zusammenarbeit mit Universal Pictures Videos gedreht. So veröffentlichte er beispielsweise am 1. Februar 2020 ein Video, in dem er in Miami war und die Schauspieler des Films «Fast and Furious 9» interviewte. Darüber hinaus leitet er zusammen mit Tim Gabel die Firma „G-IN Fitness & Lifestyle GmbH“ und die eigene Modemarke „OLA KALA“. Laut eigener Aussage lässt sich der Stuttgarter etwa 5.000 Euro aus den Firmen als Gehalt auszahlen.

Doch neben dem ganzen Erfolg stand der 25-Jährige auch schon öfters in der Kritik. So sagte Karl Ess, ein ehemaliger Kollege von inscope21, dass er vom Stuttgarter ausgenutzt wurde. Zudem warf er in einem Interview mit Gannikus dem 25-Jährigen vor, er hätte ein „reudiges Benehmen“ und sei nur aus Promogründen zu dem Supplementhersteller Zec+ gegangen. Außerdem hat inscope21 in der Vergangenheit schon öfters mit einigen Kampagnen für Aufregung gesorgt. So hat er es zum Beispiel einmal so aussehen lassen, als ob er einen Baby-Delfin gegessen hat.

Allerdings handelte es sich dabei nur um eine Attrappe, die er für eine Aktion in Zusammenarbeit mit der Organisation „Follow Fish“ verwendete, welche sich für den Erhalt der Meere einsetzt. Durch das Vortäuschen des Baby-Delfins wollte er so viel Aufmerksamkeit wie möglich für die Organisation generieren. Obwohl der YouTuber somit schon mehrmals negativ in der Kritik stand, werden seine Videos weiterhin von mehreren Millionen Menschen gesehen und kommen bei seinen Fans immer noch gut an.
29.02.2020 20:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/116036
Lukas Scharfenberg

super
schade

68 %
32 %

Artikel teilen


Tags

Call of Duty Der dümmste Kommentar Nico verarscht YouTuber Fast and Furious 9

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter