►   zur Desktop-Version   ►

Durchwachsene Rückkehr für «Wir sind klein und ihr seid alt»

Die Begegnung zwischen den ganz Jungen und den ganz Alten lief bei VOX schonmal besser.

Da ist sie wieder, die VOX-Sendung «Wir sind klein und ihr seid alt» über Begegnungen zwischen den Generationen: In dieser Dokusoap treffen Kinder auf Menschen im Seniorenalter. Staffel eins kam Anfang 2019 auf solide 7,0 bis sehr gute 9,0 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen, ein Weihnachts-Special brachte es Mitte Dezember noch auf akzeptable 6,7 Prozent. Nun zeigte VOX den Auftakt zu einer neuen Staffel von «Wir sind klein und ihr seid alt». Das lockte 0,56 Millionen Umworbene zu VOX, das wiederum glich am Montagabend ab 20.15 Uhr passablen 6,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Alles in allem erreichte «Wir sind klein und ihr seid alt» mit seiner ersten neuen Folge 2020 1,13 Millionen Fernsehende. Das entsprach einer Sehbeteiligung in der Höhe von 3,8 Prozent. Staffel eins reichte von mauen 3,7 bis mäßigen 4,3 Prozent Marktanteil, das Weihnachts-Special holte derweil 4,0 Prozent Marktanteil.

Ab 22.20 Uhr folgte bei VOX die thematisch passende Sendung «Richtig (v)erzogen – Wir erziehen anders». 0,48 Millionen Menschen schauten rein, davon befanden sich 0,26 Millionen im umworbenen Alter. Somit standen für VOX gerade einmal dürftige 2,6 Prozent Marktanteil insgesamt auf der Rechnung und magere 4,8 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
04.02.2020 08:47 Uhr Kurz-URL: qmde.de/115574
Sidney Schering

super
schade

79 %
21 %

Artikel teilen


Tags

Wir sind klein und ihr seid alt

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter