►   zur Desktop-Version   ►

«SOKO Wismar» und «Rosenheim-Cops» erneut mit überdurchschnittlichen Quoten

Das ZDF erreichte mit den beiden Krimiserien am Dienstag erneut hohe Zuschauerzahlen. Nicht nur bei dem Gesamtmarkt, sondern auch bei den jungen Zuschauern wurden erfreuliche Werte erzielt.

Das ZDF strahlte am vergangenen Dienstag ab 11.15 Uhr eine Wiederholung der Krimiserie «SOKO Wismar» aus. Diese erreichte einen überdurchschnittlichen Gesamtmarktanteil von 18,2 Prozent und insgesamt 1,24 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Die 14- bis 49-Jährigen waren mit 0,11 Millionen (Marktanteil 5,7 Prozent) vertreten. Somit setzt die Sendung nicht nur die starke Quote des Gesamtmarktes, sondern auch die überdurchschnittlichen Werte bei den jüngeren Zuschauern fort. So lag der Marktanteil der jungen Zuschauerschaft beispielsweise im vergangenen Jahr selten über der 5,0 Prozent-Marke. Seit 2020 erreicht das ZDF hier mit «SOKO Wismar» allerdings regelmäßig einen Anteil von mehr als 5,0 Prozent und liegt damit über dem Senderschnitt.

Um 16.10 Uhr setzte der Sender auf einen Rerun der Fernsehserie «Die Rosenheim-Cops». Diese wollten im ZDF insgesamt 3,04 Millionen Menschen sehen. Damit hatte man einen Gesamtmarktanteil von sehr starken 22,4 Prozent. Von den 14- bis 49-Jährigen waren rund 0,13 Millionen mit von der Partie. Hier wurde ein Marktanteil von 4,2 Prozent ermittelt. Somit setzt die Serie ihren Erfolgskurs fort und erreicht weiterhin mehr als 20,0 Prozent des Gesamtmarktes.

Erst vor Kurzem ist der «Rosenheim-Cops»-Schauspieler Joseph Hannesschläger am 20. Januar 2020 nach einer schweren Krebserkrankung verstorben. Der aus München stammende Schauspieler und Musiker wurde 57 Jahre alt. In der Serie stellte Hannesschläger den Kriminalhauptkommissar Korbinian Hofer dar. In Erinnerung an den Schauspieler änderte das ZDF am 21. Januar das Fernsehprogramm und strahlte eine «Rosenheim-Cops»-Folge bereits eine Woche vor dem eigentlichen Sendetermin aus.

Im Ersten gelang der neuen Serie «WaPo Berlin» ein erfolgreicher Serienstart. Ab 18.50 Uhr schalteten im Schnitt rund 2,85 Millionen Menschen (Marktanteil 11,2 Prozent) ab drei Jahren ein. Darüber hinaus waren die 14- bis 49-Jährigen mit 0,34 Millionen Interessierten vertreten. Hier wurde ein Marktanteil von 5,5 Prozent ermittelt. Die zweite Folge von «WaPo Berlin» wird am 4. Februar um 18.50 Uhr ausgestrahlt.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
29.01.2020 09:05 Uhr Kurz-URL: qmde.de/115416
Lukas Scharfenberg

super
schade


Artikel teilen


Tags

SOKO Wismar Rosenheim-Cops Die Rosenheim-Cops WaPo Berlin

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis