►   zur Desktop-Version   ►

RTLZWEI punktet mit Sozialdokus am Nachmittag und «Männertag» am Abend

Wirkliche Probleme waren beim Sender mit Sitz in Grünwald am Sonntag nicht auszumachen.

Am Tages-Ende standen 4,8 Prozent Tagesmarktanteil bei den klassisch Umworbenen geschrieben. Es war somit ein sehr ordentlicher Sonntag für den Privatsender RTLZWEI, der sich in der Primetime gegen das übermächtig scheinende RTL und dessen Dschungelcamp stemmen musste. Die guten Werte glückten vor allem dank zweier Programmentscheidungen. Um 20.15 Uhr lieferte die Film-Wiederholung von «Männertag» ab; nämlich tolle 6,2 Prozent Marktanteil bei den Jungen – und insgesamt 1,07 Millionen Fans.

Im Nachmittagsprogramm lief es vor allem für Re-Runs der von UFA Show & Factual kommenden Sozial-Doku-Reihe «Hartz und herzlich» gut. Ab 13.15 Uhr etwa holte eine zweistündige Episode 8,1 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen, ab 15.15 Uhr wurden 5,7 Prozent in der Altersklasse 14 bis 49 Jahre ermittelt. Die Reichweiten lagen über die vier Sendestunden hinweg recht konstant bei 0,69 Millionen.

Auch am Vorabend schauten die Ergebnisse von RTLZWEI – wenn auch auf leicht niedrigerem Niveau – sehr gut aus. So holte das 18.15-Uhr-Format «Grip» zum Beispiel 5,3 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. 1,02 Millionen Menschen sahen das Automagazin.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
20.01.2020 08:59 Uhr Kurz-URL: qmde.de/115189
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Männertag Hartz und herzlich Grip

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis