►   zur Desktop-Version   ►

Netflix legt Serie «Mindhunter» auf Eis

Auch wenn das keine offizielle Absetzung ist. Ein Weiter wird unwahrscheinlich.

Der Streaming-Dienst Netflix hat sich bis dato nicht durchringen können, weitere Folgen seiner Serie «Mindhunter» zu bestellen. Das Projekt liegt Medienberichten zufolge auf Eis, die Darsteller wurden deshalb schon einmal aus ihren Verträgen entlassen.

Netflix will derweil nicht ausschließen, dass man irgendwann noch einmal eine dritte Staffel macht, diese hänge aber maßgeblich auch vom Terminplan des Schöpfers David Fincher ab.

Fincher arbeitet derzeit an der Regie für den Netflix-Film «Mank» und produziert als Executive Producer die zweite Staffel von «Love, Death, and Robots». Kürzlich wurde auch bekannt gegeben, dass Fincher an einer «Chinatown»-Prequel-Serie mit Robert Towne arbeitet. Towne machte einst den Original-Film.
17.01.2020 10:57 Uhr Kurz-URL: qmde.de/115146
Manuel Weis

super
schade

0 %
100 %

Artikel teilen


Tags

Mank Love Death and Robots Chinatown Mindhunter

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
MtheHell
17.01.2020 21:28 Uhr 1
Sehr schade. Die Serie ist speziell und sehr gut - Aber wenn der Regisseur absehbar erstmal keine Zeit für so ein langwieriges Projekt hat...

8-10 Episoden nehmen nun mal mehr Zeit in Anspruch als ein Film. Und die Darsteller kann man ja nicht ewig binden und festhalten, die haben ja auch noch andere Termine zu planen.



Ich hoffe, es klappt irgendwann noch mal.
CaptainCharisma
18.01.2020 08:47 Uhr 2
Ja, super schade. Für mich eine Top 5 Serie der letzten 10 Jahre. Hoffe dennoch auf weitere Staffeln, in nicht allzu ferner Zukunft.
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter