►   zur Desktop-Version   ►

Weit über acht Millionen Zuschauer: Grandioser Tagessieg für neues «Nord Nord Mord»

Aber: An die Bestwerte aus dem Januar 2018 kam der ZDF-Krimi nicht ganz heran.

Unsere Wertung des Krimis

Zustände, die man früher nicht einmal bei Fassbinder gefunden hätte, müssen hier als Grundlage für einen humorigen Wohlfühlkrimi herhalten, der seine komödiantische Brechung ausschließlich in der übertriebenen Persiflage sucht.
Hier weiterlesen!
8,87 Millionen Zuschauer sind die höchste bis dato gemessene Reichweite für die ZDF-Kriminalfilmreihe «Nord Nord Mord» - entstanden ist diese Sehbeteiligung Mitte Januar 2018. Rund zwei Jahre später lief wieder ein neuer Film aus der Reihe und holte ähnlich gute Werte. Mit diesmal 8,41 Millionen Zuschauern gelang der zweitbeste Wert aller Zeiten. Die Episode „Sievers und die tödliche Liebe“ bescherte dem Zweiten überragende 26,7 Prozent Marktanteil, bei den Jungen punktete der Krimi mit weit überdurchschnittlichen 11,2 Prozent. Stark unterwegs – mit 16,4 Prozent insgesamt sowie 8,2 Prozent bei den Jungen – war direkt im Anschluss auch das ZDF-«heute-journal», das auf 4,59 Millionen Interessenten kam.

Alles in allem war es also ein rundum gelungener Montagabend für den öffentlich-rechtlichen Fernsehsender, der schon damit begann, dass im Vorabendprogramm ein Handball-Krimi lief, den die deutsche Mannschaft letztlich mit einem Tor Unterschied gewann. Das EM-Spiel gegen Lettland erreichte 5,40 Millionen Seher (21,5% gesamt). Bei den Jungen kam die ZDF-Sportübertragung ab 18.15 Uhr auf sehr starke 19,9 Prozent Marktanteil.

Logisch – das drückte die Werte des sonst so starken Vorabends im Ersten. «Wer weiß denn sowas?» erreichte hier bei den Jungen ausnahmsweise nur genau sechs Prozent. Insgesamt aber blieb die Sendung auf Kurs, schaffte 17 Prozent Marktanteil bei allen, 3,67 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten die Produktion aus dem Hause UFA Show & Factual ein. Im Anschluss holte eine «Großstadtrevier»-Folge 2,43 Millionen Zuschauer („nur“ 9,2%). Die Episode wurde in Gedenken an den Ende 2019 verstorbenen Schauspieler Jan Fedder ausgestrahlt.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
14.01.2020 09:01 Uhr Kurz-URL: qmde.de/115014
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Nord Nord Mord heute-journal Wer weiß denn sowas? Großstadtrevier

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter