►   zur Desktop-Version   ►

«Grey’s Anatomy»: Urgestein verlässt die Serie nach 15 Jahren

Das fiktive Seattle Grace Hospital muss sich nach einem neuen Chirurgen umsehen.

Der Schauspieler Justin Chambers verlässt «Grey‘ Anatomy» nach über 15 Jahren. Wie der Fachdienst „Deadline“ berichtete, war bereits die Folge am 14. November die letzte Episode mit Chambers als pädiatrischer Chirurg Alex Karev. Seine Figur Dr. Alex Karev kehrt nach Hause zurück, um sich um seine kranke Mutter zu kümmern. Im Gegensatz zu vielen anderen Ausstiegen, gab es keine dramatische Verabschiedung.

„Es gibt keinen guten Zeitpunkt, sich von einer Serie und einem Charakter zu verabschieden, die so viel von meinem Leben in den vergangenen 15 Jahren bestimmt haben“, erklärte Chambers gegenüber „Variety. „Seit einiger Zeit habe ich jedoch das Gefühl, in Zukunft wieder andere Schauspielrollen annehmen zu wollen, weil ich auch merke, dass sich meine Karrierewünsche verändern. Und da ich 50 werde und mit meiner bemerkenswerten, unterstützenden Frau und fünf wunderbaren Kindern gesegnet bin, ist jetzt diese Zeit gekommen.“

Vor knapp zwei Jahren wurde «Grey’s Anatomy» zur längsten Primetime-Drama-Serie des Senders ABC und übertraf den bisherigen Rekord für medizinische Dramen. «Emergency Room» kam lediglich auf 15 Staffeln, «Grey’s Anatomy» befindet sich derzeit in der 16. Runde. Die Serie wurde von Shonda Rhimes kreiert und wird trotz Netflix-Deal auch weiterhin von ihr produziert.
13.01.2020 08:29 Uhr Kurz-URL: qmde.de/114975
Fabian Riedner

super
schade

10 %
90 %

Artikel teilen


Tags

Grey‘ Anatomy Grey’s Anatomy Emergency Room

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis