►   zur Desktop-Version   ►

«Hartz und herzlich»: Geglückte Rückkehr nach Rostock

Der Staffelstart der «Hartz und herzlich»-Reportage «Die Blöcke von Rostock Groß-Klein» brachte RTLZWEI tolle Zahlen.

Am Dienstagabend kehrte die RTLZWEI-Sozialreportage «Hartz und herzlich» nach Rostock zurück, um sich der Frage anzunehmen: "Was hat sich seit der Ausstrahlung im Frühjahr 2018 bei den Bewohnern verändert?" Unter anderem gab es ein Wiedersehen mit alten Bekannten, wie etwa mit dem Paar Manja und Martin, das nun endlich heiraten möchte.

Denn bereits vor zwei Jahren verlobten sie sich die Beiden. Nun wurde Martin aus der Haft entlassen und ist fest entschlossen, Manja endlich zu heiraten. Diese Geschichte und die weiteren Einblicke in das Leben der Leute aus Rostock Groß-Klein fand am Dienstagabend großen Anklang: Ab 20.15 Uhr erreichte «Hartz und herzlich – Die Blöcke von Rostock Groß-Klein» überaus löbliche 7,3 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen.

Auch im Anschluss kam RTLZWEI mit einer Sozialreportage auf meilenweit über dem Senderschnitt liegende Zahlen: Eine Ausgabe von «Armes Deutschland – Deine Kinder» brachte es bei den Werberelevanten auf 6,8 Prozent. Von diesen sehr gefragten Ausstrahlungen angeschoben, brachte es RTLZWEI in der Zielgruppe auf einen Tagesmarktanteil in der Höhe von löblichen 5,6 Prozent.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
08.01.2020 09:17 Uhr Kurz-URL: qmde.de/114867
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Armes Deutschland – Deine Kinder Hartz und herzlich

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis