►   zur Desktop-Version   ►

Mega-Quoten: Beförderung für «Ghost Whisperer»

Ab 2020 läuft die US-Serie bei Senderin sixx etwas später im Tagesprogramm.

Ob Senderin sixx damit einen Quotengaranten aufgibt? Nicht selten passiert es, dass zu einem bestimmten Zeitraum sehr stark laufende Formate „befördert“ werden, sich auf neuem Slot dann aber eher schwertun. Dieses Schicksal muss «Ghost Whisperer» freilich nicht ereilen. Die Serie ist zur Zeit bei sixx zu sehen, werktags um 14.40 und 15.35 Uhr – zuletzt holte das Format dort bis zu 3,8 Prozent Marktanteil bei den klassisch Umworbenen und somit das Zweieinhalbfache des üblichen sixx-Wertes. Daher baut die Senderin ab dem 2. Januar um.

Nachmittags gibt es dann immer einen kleinen «Charmed»-Marathon. Von dieser Serie laufen dann zwischen 12.50 und 16.25 Uhr gleich vier Episoden. Zuerst werden immer die beiden Episoden des Vortages wiederholt, dann laufen zwei weitere Folgen. Um 16.25 Uhr bleibt – komplett unverändert – die lateinamerikanische Telenovela «Total Dreamer» im Line-up. Mit bis zu zwei Prozent Marktanteil bei den klassisch Umworbenen läuft es auch für dieses Format sehr passabel.

«Ghost Whisperer» folgt ab Januar nach der Telenovela, also ab 17.30 Uhr, jeweils im Doppelpack. Es ersetzt dort die Krimiserie «Cold Case» und die frühe Folge von «Grey’s Anatomy». Die jungen Ärzte sind fortan nur noch mit einer Episode pro Vorabend, beginnend um 19.20 Uhr, im Programm vertreten.
28.12.2019 07:06 Uhr Kurz-URL: qmde.de/114661
Manuel Weis

super
schade

53 %
47 %

Artikel teilen


Tags

Ghost Whisperer Charmed Total Dreamer Cold Case Grey’s Anatomy

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis