►   zur Desktop-Version   ►

Rückkehr nach Rostock: RTLZWEI gibt bei «Hartz und herzlich» Gas

Mitunter erwarten die Zuschauer im Januar täglich vier Stunden neues Material aus dem Problembezirk im Norden.

Weiterhin auf der Überholspur unterwegs ist die von RTLZWEI bestellte und UFA Show & Factual produzierte Sozial-Doku «Hartz und herzlich» - im Januar wird der Privatsender nun die Dosis weiter erhöhen. Schon bekannt war, dass der Privatsender ab Ende Dezember auch um 16 Uhr wieder auf die zweistündigen «Tag für Tag»-Episoden setzt. Ab dem 6. Januar nun sind für den Sendezeitraum am Nachmittag neue Folgen aus Mannheim angekündigt. Drei Wochen später, also am 27. Januar laufen zehn neue Folgen um 16 Uhr aus Rostock. Wie bisher schon werden die «RTLZWEI News» um 17 Uhr dann nicht mehr als eigenständige Sendung geführt, sondern quasi in einer Unterbrechung der Sozial-Doku gesendet. Die tägliche Sendedauer der Hauptnachrichten beträgt ohnehin nur noch ein paar Minuten.

Auch in der Primetime ist «Hartz und herzlich» groß zurück. Beginnend am 7. Januar wird die Sozial-Doku neue Geschichten aus Rostock erzählen – wie üblich um 20.15 Uhr. Geplant sind drei neue Ausgaben, in denen es ein Wiedersehen mit Manja und Martin geben soll. Das Paar, das 16 Jahre Altersunterschied trennt, möchte nun endlich heiraten. Bereits vor zwei Jahren verlobten sie sich, konnten den Weg zum Traualtar jedoch aufgrund eines Gefängnisaufenthalts nicht gehen.

Von Herbst 2018 bis in den Winter desselben Jahres waren die Produzenten hierfür tagtäglich vor Ort – Teil der Folgen sollen aber auch neue Menschen aus dem Bezirk sein.
20.12.2019 08:02 Uhr Kurz-URL: qmde.de/114550
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Hartz und herzlich Tag für Tag RTLZWEI News

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis