►   zur Desktop-Version   ►

Auch «Sister Act 2» beschert Sat.1 traumhafte Quoten

Bei den Spielfilmen des Abends hatte Sat.1 am Mittwoch die Nase. Auch «Sister Act 2» war ein voller Erfolg. ProSieben hatte mit «X-Men» das Nachsehen.

Bereits am Dienstagabend strich Sat.1 mit «Sister Act» große Erfolge ein. Sowohl bei Jung als auch bei Alt war der Gospel-Klassiker ein voller Erfolg. Die Reichweiten betrugen starke 2,58 und 1,00 Millionen Zuschauer. So standen am Ende tolle 8,7 Prozent Marktanteil insgesamt und 10,9 Prozent in der Zielgruppe zu Buche. Einen Tag später ließ Sat.1 driekt den Nachfolger, «Sister Act 2 - In göttlicher Mission», folgen. Auch Teil zwei sorgte dabei für ähnlich große Erfolge. So erzielte Sat.1 an einem spielfilm-reichen Abend die besten Einschaltquoten mit einem Hollywoodstreifen. Denn dieses Mal schalteten wieder beachtliche 2,27 Millionen Zuschauer ein. Die Gesamtreichweite betrug bärenstarke 8,1 Prozent. Auch wenn die Zahlen somit minimal niedriger ausfielen als am Dienstag, war die Ausstrahlung der Fortsetzung ein weiterer großer Erfolg.

Mit 840.000 klassisch Umworbenen erzielte «Sister Act 2» zur besten Sendezeit ausgezeichnete 10,1 Prozent Sehbeteiligung. Kein anderer Privatsender war ab 20.15 Uhr besser unterwegs. Im Anschluss sendete Sat.1 noch einmal den Hit des Vortages. Ab 22.30 Uhr durfte «Sister Act» noch einmal ran. Dieses Mal verbuchten van Cartier und Co solide 8,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt blieben 0,.94 Millionen Zuschauer für die Wiederholung dran. Somit fuhr man auch beim Gesamtpublikum gute 5,8 Prozent ein.

Schwestersender ProSieben setzte indes auf den Blockbuster «X-Men: Zukunft ist Vergangenheit». Nachdem am Freitag bereits «X-Men Origins: Wolverine» und «X-Men: Erste Entscheidung» mit 8,6 Prozent und 7,8 Prozent leicht unterdurchschnittlich performten, setzte der nächste Teil der MArvel-Reihe mit 8,7 Prozent bei den klassisch Umworbenen nahtlos an. Insgesamt versammelte der Superhelden-Film 1,04 Millionen Zuschauer vor den TV-Geräten und kam damit auf solide 3,9 Prozent Gesamtmarktanteil. Im Anschluss kam die Wiederholung von «Office Christmas Party» nur noch auf maue 5,9 Prozent Zielgruppen-Marktanteil.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
19.12.2019 09:31 Uhr Kurz-URL: qmde.de/114520
Niklas Spitz

super
schade


Artikel teilen


Tags

Sister Act 2 Sister Act Sister Act 2 - In göttlicher Mission X-Men: Zukunft ist Vergangenheit X-Men Origins: Wolverine X-Men: Erste Entscheidung Office Christmas Party

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis