►   zur Desktop-Version   ►

Bundesliga-Konferenz holt sich in der Zielgruppe Platz zwei

Mit Borussia Mönchengladbach, Wolfsburg, Schalke und dem FC Bayern München fuhr die Sky-Konferenz fantastische Werte ein.

Der Mittwochabend stand bei Sky Deutschland ganz im Zeichen von Fußball. Bereits um 18.30 Uhr trafen sich Bayer Leverkusen und Hertha BSC zum Topspiel, das die Berliner für sich entschieden. Bereits 0,51 Millionen Zuschauer ab drei Jahren schalteten ein, der Marktanteil lag bei starken 2,1 Prozent. Bei den Umworbenen fuhr Sky 0,21 Millionen Zuschauer ein, der Marktanteil belief sich auf gute 3,3 Prozent.

Mit der Konferenz, in der unter anderem Borussia Mönchengladbach SC Paderborn mit 2:0 bezwang und der FC Bayern München mit 3:1 gegen Freiburg gewann, landete Sky bei den 14- bis 49-Jährigen auf dem zweiten Primetime-Platz. 0,79 Millionen junge Zuschauer wurden bei den Live-Spielen ermittelt, zur gleichen Zeit war nur Sat.1 mit «Sister Act 2 – In göttlicher Mission» erfolgreicher. Der Marktanteil bei der Zielgruppe lag bei 9,5 Prozent. Insgesamt wollten 1,63 Millionen Zuschauer, das entsprach 5,8 Prozent Marktanteil, die Sendung sehen.

Ab 22.30 Uhr setzte Sky auf die Highlights, die immer noch 0,36 Millionen Zuschauer sehen wollten. Der Marktanteil bewegte sich beim Gesamtpublikum bei 1,8 Prozent, bei den jungen Zuschauern verbuchte man 3,2 Prozent. Sky Deutschland kam mit der 50-minütigen Highlight-Show auf 0,18 Millionen Zuschauer.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
19.12.2019 09:16 Uhr Kurz-URL: qmde.de/114518
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

Sister Act 2 – In göttlicher Mission

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter