►   zur Desktop-Version   ►

Schuleinsturz beendet «Krass Schule» in diesem Jahr

Die dritte Staffel der zur Daily Soap gewordenen Produktion endet mit einem Ausstieg und einem großen Drama.

Am Freitag, 20. Dezember 2019, zeigt der Münchner Fernsehsender RTLZWEI seine nachmittägliche Schulserie «Krass Schule – Die jungen Lehrer» in einem Doppelpack. Zwischen 16 und 18.05 Uhr laufen dann die letzten beiden Episoden der dritten Staffel. Das Finale wird zudem auch am Montag kommender Woche, also dem Tag vor Weihnachten, um 17.05 Uhr nochmals wiederholt. Im Staffelfinale soll es nach Senderangaben dramatisch zugehen. Die Geschichte endet mit einem dramatischen Einsturz der Schule. Die Lehrer und Schüler sind geschockt und versuchen sich in Sicherheit zu bringen.

Zudem gab RTLZWEI bekannt, dass eine Figur die Serie nach Staffel drei für immer verlassen wird. Es handelt sich dabei um Sara Schäfer, eine Lehrerin. Sie hatte zuletzt wieder mit Ex-Freund Max angebandelt, kann damit aber nicht umgehen und kehrt Schule und der Stadt deshalb den Rücken.

Unklarheit herrscht derweil bezüglich der Zukunft des Formats. Die Bestellung oder einen Sendetermin von «Krass Schule» wollte der Münchner Sender nicht bestätigen und nennen. Anfang Januar wird RTLZWEI nämlich zwischen 16 und 18 Uhr erst einmal Wiederholungen der zweistündigen Sozialreportage «Hartz und herzlich» zeigen. «Krass Schule» ist eine Produktion von Red Seven Entertainment in Zusammenarbeit mit La Paloma. Die Serie ist auch via TV Now, dem Streaming-Dienst der RTL-Gruppe, abrufbar.
18.12.2019 11:03 Uhr Kurz-URL: qmde.de/114491
Manuel Weis

super
schade

34 %
66 %

Artikel teilen


Tags

Krass Schule – Die jungen Lehrer Hartz und herzlich Krass Schule

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis