►   zur Desktop-Version   ►

Ehrlich Brothers überzeugen die Jüngeren, «Ready to Beef» mit neuem Tief

Während RTL mit einer Stadion-Show der Ehrlich Brothers den Tagessieg holte, musste VOX mit seiner Kochsendung neue Tiefstwerte hinnehmen.

So lief es für «Ehrlich Brothers live!» in der Vergangenheit

Die höchste Reichweite erreichten die Magier im Oktober 2017 mit der Show «Ehrlich Brothers live! Faszination», die zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr 3,41 Millionen Zuschauer und 17 Prozent der Werberelevanten zum Einschalten bewegte. Eine höhere Quote holte nur «Magic! Die Weltrekordshow im Stadion», die an einem Samstagabend im September 2016 auf grandiose 21,8 Prozent der Jüngeren gelangte. 3,14 Millionen Zuschauer sahen die Aufzeichnung, die allerdings erst gegen 22.30 Uhr begann.
Mit Live-Programmen der Ehrlich Brothers waren hohe Zuschauerzahlen für RTL in der jüngeren Vergangenheit stets gesetzt (siehe Infobox). Eine gute Figur machte an diesem Freitag auch «Ehrlich Brothers live! Flash - Die Stadionshow», die ab 20.15 Uhr auf 2,58 Millionen Zuschauer ab drei Jahren gelangte. Während damit schon insgesamt ordentliche 9,3 Prozent möglich waren, reichte es bei den 14- bis 49-Jährigen sogar zu einer starken Quote von genau 15 Prozent. Der Tagessieg beim jungen Publikum war den Ehrlich Brothers angesichts von 1,18 Millionen Zuschauern im werberelevanten Alter nicht zu nehmen.

Im Anschluss an das Programm der Ehrlich Brothers schickte RTL «Eckart von Hirschhausen live - Endlich!» auf Sendung, der aber nur noch 1,42 Millionen Zuschauer vom Schlafengehen abhielt. Beim jungen Publikum fiel die Quote auf leicht unterdurchschnittliche 11,1 Prozent zurück, auch insgesamt war das Bühnenprogramm mit 7,1 Prozent nicht sonderlich stark gefragt.

Quotenverlauf: «Ready to beef»

  • F1: 0,70 Mio. (2,4% / 5,1%)
  • F2: 0,71 Mio. (2,6% / 5,0%)*
  • F3: 0,63 Mio. (2,1% / 4,2%)
* Die Folgen eins und zwei liefen am ersten Abend im Doppelpack.
Weiterhin auf keinen grünen Zweig kommt am Freitagabend RTLs Schwesternsender VOX, der zur besten Sendezeit Folge vier von «Ready to beef» an der Start schickte. Nachdem schon die ersten drei Ausstrahlungen keine überzeugenden Quoten eingefahren hatten (siehe Infobox), reichte es in dieser Woche zu gerade einmal 0,56 Millionen Zuschauern ab drei Jahren und miesen zwei Prozent bei allen. Das entsprach neuen Tiefstwerten. Auch beim jungen Publikum lief es angesichts von 4,4 Prozent kaum besser, wenngleich in dieser Altersgruppe immerhin die schwachen 4,2 Prozent der Vorwoche leicht überboten wurden. Eine alte Folge von «Kitchen Impossible» verfolgten im Anschluss 0,51 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und wenig versöhnliche 5,2 Prozent der Werberelevanten.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
30.11.2019 09:21 Uhr Kurz-URL: qmde.de/114065
David Grzeschik

super
schade


Artikel teilen


Tags

Eckart von Hirschhausen live - Endlich! Ready to beef Kitchen Impossible

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis